URBANE KULTUR

Humboldt Forum öffnet fürs Publikum

Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss Foto: David von Becker

Mit einem großen Festakt eröffnet das Humboldt Forum in Berlin heute, Dienstag, den 20. Juli seine Pforten für das Publikum. Los geht es gleich mit sechs Ausstellungen, zu denen die Besuchenden die ersten 100 Tage freien Eintritt haben.

Das Ausstellungs- und Eröffnungsprogramm startet unter dem Motto „Endlich offen!“. Unter den Gästen des Festaktes sind unter anderem Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller sowie der Generalintendant Hartmut Dorgerloh. Eröffnet wir das Humboldt Forum um 14 Uhr an der Nordseite. Zu den Zielen des Humboldt Forums sagt Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters: „Mitten im Herzen Berlins soll es einen Weg bereiten für das Glück der Verständigung und der Versöhnung, indem es die großen Themen menschlicher Existenz beleuchtet, neue Debatten über Europa und die Welt anstößt und – ja – bei all dem immer wieder auch zur Kontroverse einlädt. Für die Zukunft wünsche ich dem Humboldt Forum die verdiente Aufmerksamkeit als größtes Kulturprojekt Deutschlands.“

Mit einer Performance lädt die Künstlerin katrinem 60 Berliner:innen dazu ein, an einer gemeinsamen Choreografie  teilzunehmen. Für die musikalische Untermalung sorgen außerdem Straßenmusiker:innen und Lounge-Musik im Schlüterhof. Für die kulinarische Verstärkung stehen Food-Trucks und eine Bar bereit, bevor es dann um 16.30 Uhr zur Eröffnung der Ausstellungen geht. Die weiteren Kulturangebote und Veranstaltungen starten unter dem Motto „Wir werden Humboldt Forum“ in den kommenden Monaten.

Humboldt Forum blickt auf Geschichte, Architektur und Gesellschaft

Die drei Kernthemen des Humboldt Forums stehen bei den Ausstellungen von Beginn an im Fokus: Die Geschichte und Architektur des Ortes, die Brüder Humboldt sowie Kolonialismus und Kolonialität. Im Erdgeschoss des Humboldt Forums starten zunächst die beiden Sonderausstellungen „schrecklich schön – Elefant. Mensch. Elfenbein“ und „Nimm Platz!“. Im ganzen Haus können die Besuchenden durch Präsentationen Einblicke in die Geschichte des Ortes bekommen. Im ersten Obergeschoss öffnen die Ausstellungen „Nach der Natur“ und die interaktive Schau „Berlin Global“ von Kulturprojekte Berlin.

Am 6. August geht dann das weitere Programm mit dem Open-Air-Festival „Durchlüften“ im Schlüterhof an den Start. Das Publikum kann sich auf wechselnde Veranstaltungen und vielseitige Kulturangebote freuen. Zu den Akteuren des neuen Forums gehören verschiedene Kooperationspartner, darunter die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Humboldt Labor sowie Kulturprojekte Berlin und das Stadtmuseum Berlin mit der Berlin Ausstellung BERLIN GLOBAL.

Das vollständige Programm ab Juli und den kommenden Monaten gibt es auf der Website des Humboldt Forums.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden