Ingmar Stadelmann: #humorphob

Nur damit die Aussage richtig eingeordnet wird, sie kommt noch aus der Vor-Böhmermann-Skandalära: „Ich bin Pazifist. Ich trete nicht. Ich beleidige.“ Wer so drauf ist, ist fast schon für die Bühne geboren. Newcomer Ingmar Stadelmann kriegt das seit kurzem auch von diversen Jurys gesagt. So hat er 2014 sowohl den Nachwuschpreis des Deutschen Comedypreises als auch den RTL Comedy Grand Prix gewonnen. Noch mehr dürfte Stadelmann aufgefallen sein, als er im letzten Jahr beim großen Kleinkunstfestival in den Berliner Wühlmäusen gleich auf einen Schlag sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis abräumte. Ein Newcomer mit solchem Überzeugungspotenzial sollte weiter unter Beobachtung stehen. „#humorphob“ ist das inzwischen zweite Programm des selbsernannten „Bäd Äss“ der Comedyszene. Weil wir ihn im Auge behalten wollen, setzen wir ihn auf die kulturnews-Bestenliste und fragen euch: Ist Ingmar Stadelmann „Bäd Äss“ genug? Dann müsst ihr hier für ihn abstimmen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden