FILM

Into The Night: Netflix mit neuer Endzeitserie

„Weiter! Immer weiter!“, könnte man mit Oliver Kahn den Akteuren dieser belgischen Endzeitserie zurufen. In „Into The Night“ entführt ein Nato-Soldat ein Flugzeug, als er auf den TV-Bildschirmen am Flughafen live ein weltweites Massensterben verfolgen kann. Welches Wissen er hat, wissen die Zuschauer und auch die anderen Flugpassagiere nicht, die zunächst Opfer seiner Entführung, dann aber sehr schnell zu Mitakteuren in immer wieder unterschiedlicher Konstellation zueinander werden.

Nur eines ist klar: Die Sonne tötet, also muss das Flugzeug nach Westen fliegen. Doch leicht wird es nicht. Auf Island: Kämpfe mit schwerem Gerät. Auf Grönland: alles dunkel. Also runter und nach Lebensmitteln und technischem Equipment suchen. Drei Soldaten sind noch am Flughafen, sie sagen man hätte sie zurückgelassen. Dann findet einer der Passagiere die Wahrheit über die Drei heraus …

Die belgische Serie entwickelt bis zum Ende der ersten beiden gesichteten Folgen einen spannenden Plot. Die ständige Dunkelheit macht aus der Actionserie meist ein klaustrophobisch anmutendes Kammerspiel. Der Vorteil: Das Budget konnte so mit Sicherheit klein gehalten werden. jw

Into The Night ab 1. 5. auf Netflix