Zum Inhalt springen

Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl

Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl im Kunsthaus Bregenz
Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl im Kunsthaus Bregenz, 2020 Foto: Miro Kuzmanovic © Kunsthaus Bregenz

In Österreich sind Museen wieder eröffnet – für Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl Zeit, das Kunsthaus Bregenz zu erobern.

Während deutschlandweit alle Museen und Kunsthäuser bis auf Weiteres geschlossen bleiben müssen, darf in Bregenz die nächste Ausstellung eröffnen: In Österreich sind sie schon längst in aller Munde. International dürften Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl spätestens nach der Venedig Biennale 2022 für ihre rahmensprengende Kunst bekannt sein. Bevor sie jedoch auf italienischem Boden ihre Heimat repräsentieren, bespielt das nonkonforme Doppelpack das Kunsthaus Bregenz. Vom 12. Dezember bis zum 14. März 2021 erobern Knebl und Scheirl die Ausstellungsräume und drücken ihnen ihren unverkennbaren Stempel auf. Für ihre bühnenartigen Inszenierungen und Installationen eignen sich die beiden Künstler*innen Materialien jeglicher Art an: Mit Malerei und Textilien verleihen sie Farben, Formen und Motiven neue Bedeutungsebenen. Als queeres Duo lassen sie sich nicht auf bestimmte Genres, Gendernormen oder sonstige Zuordnungen eingrenzen. Stattdessen fordern sie auf, mit Sehgewohnheiten zu brechen und bereit für einen Ausdruck des Neuen zu sein.

Nach der coronabedingten Schließung öffnet das Kunsthaus Bregenz mit der Ausstelllung „Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl“ wieder seine Pforten. Die Schau startet mit einer „erweiterten Öffnung“ am Freitag, den 11. Dezember von 15 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Alle weiteren Infos zur Ausstellung und den Hygienemaßnahmen gibt es auf der Webseite vom Kunsthaus Bregenz.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden