Zum Inhalt springen

Joel Rafael: Rose Avenue

Die Vita von Joel Rafael ist voll von Klischees, wie man sie von einem wettergegerbten Troubadour erwarten darf. Mit „Rose Avenue“ wirft er einen Blick zurück.

Joel Rafael veröffentlicht sein neues Album „Rose Avenue“
Albumcover

Die Vita von Joel Rafael ist voll von Klischees, wie man sie von einem wettergegerbten Troubadour erwarten darf: die erste Gitarre, eingetauscht gegen ein Gewehr, die Westküste rauf und runter gefahren, immer auf der Suche nach guten Geschichten, in der Zeit des Vietnamkriegs auf der Flucht vor der Einberufung, zwischendurch mal als Avocadofarmer gejobbt, verhaftet wegen Marihuanabesitzes, schließlich im erlauchten Kreis von Stars wie Jackson Browne, Arlo Guthrie oder Bonnie Raitt gelandet. Rafaels sensibles, traditionelles Songwriting, seine großartig lakonische Stimme und die grundehrlichen Arrangements auf seinem aktuellen Album erbringen den Beweis, dass Klischees nicht immer schlecht sein müssen. Mit Pedal-Steel-Star Marty Rifkin an seiner Seite hat Joel Rafael „Rose Avenue“ produziert – ein Alterswerk mit Stories aus dem Rückspiegel des eigenen Daseins.

„Rose Avenue“ könnt ihr auf Amazon bestellen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden