Zum Inhalt springen

Kann Bitcoin den Dollar als Tauschmittel ersetzen?

Bitcoin hat in der Tat weiter an Einfluss im globalen Finanzsektor gewonnen. Die Verwendung von Bitcoin als Tauschmittel hat in letzter Zeit stark zugenommen, und immer mehr etablierte Unternehmen haben ihn in ihren Finanzreserven gesichert.

Bitcoin

Das hat viele Menschen dazu gebracht, sich zu fragen, ob Bitcoin den Dollar als weltweites Tauschmittel ersetzen könnte. Es gibt jedoch viele Aspekte, die den Dollar zu einem stärkeren Tauschmittel machen als Bitcoin.

Bitcoin Angebot

Das Bitcoin-Angebot beruht auf der Blockchain-Authentifizierung, wodurch es im Vergleich zum Dollar und anderen Fiat-Währungen recht begrenzt ist. Die Bitcoin-Sammlung wird in Zukunft zunehmen, aber schließlich zum Stillstand kommen. Die Bitcoin-Entwickler sagten 2009 bei der Markteinführung, dass die Anzahl der Token 21 Millionen nicht überschreiten würde. Die aktuelle Sammlung liegt bereits bei über 18 Millionen.

Das begrenzte Angebot von Bitcoin bedeutet, dass es nicht ausreichen würde, um den Dollar bei Transaktionen zu verdrängen. Das ist einer der Gründe, warum der Dollar weiterhin die Oberhand als Tauschmittel haben wird. Einem kürzlich erschienenen Bericht des IWF über die Verteilung der Währungsreserven zufolge haben die Zentralbanken den Dollar auf einem Rekordhoch von über 7 Billionen Dollar gehalten. Der starke Rückgang des Dollars im Zuge der Pandemie hat anderen Währungen wie dem Bitcoin einen Aufschwung beschert, der sich jedoch nicht wesentlich auf die Dollarbestände ausgewirkt hat.

Nach Ansicht von Finanzmarktexperten hat die Covid-19-Pandemie die Abhängigkeit der Welt vom US-Dollar erhöht und die Federal Reserve dazu veranlasst, mehr Liquidität anzubieten. Das bedeutet, dass die Ablösung des Dollars durch Bitcoin als Tauschmittel die globalen Volkswirtschaften, einschließlich der Kryptowährungsmärkte, erheblich destabilisieren würde.

Bitcoin-Sicherheit und -Transparenz

Bitcoin hat in der Tat mehrere Vorteile, was die Sicherheit der Transaktionen angeht. Kryptowährung Börsen sind im Allgemeinen sehr transparent und ermöglichen es den Menschen, ihre Ersparnisse anzulegen, ohne sich auf den US-Dollar zu verlassen.

Bitcoin-Wallets bieten die beste Sicherheit, da sie alle privaten Schlüssel des Nutzers aufbewahren, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Moderne Online-Handel Technologien, wie die auf Plattformen wie Bitcoin Buyer Offizielle Seite für Deutsch angebotenen Roboter, ermöglichen es Bitcoin-Händlern, bequem und sicher Transaktionen weltweit durchzuführen.

Andererseits sind mit bitcoin bei Transaktionen bestimmte Risiken verbunden, wie der Verlust von Passwörtern, Hardware, Betrug und Hacking. Während die Zentralbanken ihren Kunden bei solchen Transaktionen Schutz bieten, ist dies bei Bitcoin nicht der Fall. Die Dezentralisierung von bitcoin wirft auch Bedenken hinsichtlich der Verantwortlichkeit bei Ereignissen wie Hacking auf.

Obwohl es keinen Zweifel gibt, dass die Menschen weiterhin Bitcoin für Transaktionen verwenden werden, warnen Experten, dass viele zögern werden, den Dollar loszulassen. Letzterer wird immer noch den Großteil der alltäglichen Transaktionen ausmachen. Außerdem scheint der Dollar aufgrund der Sicherheitsbedenken ein sicheres Wertaufbewahrungsmittel zu sein als Bitcoin.

Bitcoin-Wert

Der Wert einer Währung ist einer der Hauptgründe, warum Menschen sie bei Transaktionen einer anderen vorziehen. Bitcoin hat aufgrund seines begrenzten Angebots, seiner hohen Teilbarkeit und seines Nutzens einen erheblichen Wert. Diese digitale Währung ist auch nicht fälschbar und dient als Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel. Das größte Problem ist jedoch, dass der Wert von Bitcoin hauptsächlich von der öffentlichen Wahrnehmung abhängt, was ihn zu einer sehr volatilen Währung macht.

Der Wert des Bitcoin wird zunehmend an Fahrt gewinnen, solange die Öffentlichkeit an ihn glaubt und ihn für Transaktionen nutzt. Das könnte ihn als die Währung der Zukunft erscheinen lassen. Die erheblichen Bedenken hinsichtlich des begrenzten Angebots, der Dezentralisierung und der hohen Volatilität von Bitcoin zeigen jedoch, dass es unwahrscheinlich ist, dass er den Dollar als globale Tausch Einheit ablösen wird.

Der US-Dollar hat in der Vergangenheit an Wert verloren, aber viele Regierungen, Investoren und Kunden glauben immer noch fest daran, dass er den Bitcoin als weltweit vertrauenswürdiges Zahlungsmittel ablösen wird.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden