Zum Inhalt springen

Kann Bitcoin ein Teil des Goldmarktes werden?

bitcoin-2007769_960_720

Fragen Sie sich, ob Bitcoin einen Teil des Goldmarktes übernehmen kann? Wenn ja, hier ist der Grund, warum dies letztendlich geschehen könnte.

Finanz- und Krypto-Experten argumentieren, dass Bitcoin einen fairen Anteil am Goldmarkt einnehmen wird, vor allem aufgrund seiner zunehmenden Akzeptanz und Annahme. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin beläuft sich derzeit auf etwa 700 Milliarden US-Dollar, verglichen mit etwa 2,6 Billionen US-Dollar für Goldanlagen. Diese Kryptowährung hat einen Anteil von 20 % am Markt für Wertaufbewahrung. Daher hat diese digitale Währung eine größere Chance, einen bedeutenderen Anteil am Goldmarkt zu bekommen.

Hypothetisch gesehen wird der Bitcoin-Preis die 100.000 US-Dollar-Marke erreichen, wenn er 50 % des Marktanteils von Gold einnimmt. Vielleicht sind solche Argumente der Grund, warum sich immer mehr Menschen auf Plattformen wie die bitcoins-code.de stürzen, um Bitcoin zu kaufen. Ferner erklären sie den aktuellen Trend, dass immer mehr Finanzexperten in den Medien über Bitcoin diskutieren.

Krypto-Experten sagen voraus, dass Bitcoin an Popularität gewinnen wird, da immer mehr Menschen nach neuen Wegen suchen, um zu investieren, finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen und ihr Geld zu mehren, ohne die Einmischung von Regierungen zu fürchten. Einige Anleger nutzen Gold und andere Edelmetalle zum Kapitalerhalt, um sich gegen Inflation oder Marktschwankungen abzusichern. Diese Methode hat sich im Laufe der Jahre bei Experten bewährt und hilft Anlegern in Zeiten wirtschaftlicher Abwärtsbewegungen.

Einige Anleger fragen sich jedoch, ob Gold nach wie vor der beste Kapitalerhalt ist. Einige Anleger argumentieren, dass Gold im Laufe der Zeit seinen Wert beibehält. Einige glauben jedoch, dass Bitcoin eine bessere Option für den Kapitalerhalt sein könnte als Gold. In erster Linie bevorzugen die Anleger Gold als Wertaufbewahrungsmittel und zur Absicherung gegen die Marktinflation.

Derzeit beträgt der Anteil der Kryptowährungen an der Wertaufbewahrung auf dem Markt etwa 20 %. Innerhalb von zwei Jahrzehnten nach seiner Einführung hat der Bitcoin eine Marktkapitalisierung von 700 Milliarden US-Dollar erreicht. Im Vergleich zu Gold im Wert von 2,6 Billionen wird Bitcoin wahrscheinlich mehr erreichen. Hier erfahren Sie, warum dies der Fall sein könnte.

Einzigartigkeit von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel

Verschiedene Portfoliomanager haben über die Bedeutung von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel diskutiert. Experten wie Mike Novogratz sagen, dass Bitcoin das Edelmetall ablösen könnte, und unterstützen damit diejenigen, die Bitcoin als digitales Gold bezeichnen. Dies ist jedoch ein strittiges Thema. Einige Experten argumentieren, dass es zu früh ist, um anzunehmen, dass Bitcoin Gold ersetzen kann.

Bitcoin hat zwar einige Gemeinsamkeiten mit Gold, aber es ist noch zu früh, um zu behaupten, dass er ein erfolgreicher Inflationsschutz sein wird. Daher sagen einige Experten, dass es so ist, als würde man sagen, dass Fiat-Währung oder Bitcoin Papierwährung ersetzen wird, aber nicht Gold.

Bitcoin zeichnete sich jedoch während der Covid-19-Pandemie aus, die die Weltwirtschaft in Mitleidenschaft zog. Während die Aktien fielen, blieb der Preis von Bitcoin unverändert. Daher wandten sich die meisten Anleger dem Bitcoin zu, da sie erkannten, dass er wirtschaftlichen Turbulenzen standhalten kann.

Wachsende weltweite Popularität und Akzeptanz

Die Beliebtheit und Akzeptanz von Bitcoin nimmt täglich zu. Verschiedene Länder nehmen Bitcoin aus unterschiedlichen Gründen an. Wie Gold ist diese Kryptowährung nur begrenzt verfügbar und wird mehrfach akzeptiert. Diese Eigenschaft unterscheidet ihn von anderen virtuellen Währungen.

Die Knappheit macht Gold den meisten Kryptowährungen überlegen. Seit seiner Einführung im Jahr 2009 hat Bitcoin viele Anleger angezogen, vor allem wegen seiner zugrunde liegenden Technologie. Einige Experten sind der Meinung, dass diese viele Anwendungen jenseits des Finanz- und Investitionssektors haben könnte.

Viele Menschen haben inzwischen Bitcoin-Wallets, und jeden Tag werden mehr Transaktionen mit dieser Kryptowährung durchgeführt. Bitcoin hat rund 270.000 bestätigte Transaktionen. Über 89 % aller amerikanischen Erwachsenen kennen Bitcoin und 1,6 Millionen Menschen nutzen die Kryptowährung weltweit. Wenn sich diese Trends fortsetzen, wird Bitcoin zweifellos einen großen Anteil am Goldmarkt einnehmen.

Vorherrschaft von Bitcoin

Die größte Marktkapitalisierung, die zunehmende Popularität und die Akzeptanz machen Bitcoin zur dominierenden Kryptowährung. Wenn man über Kryptowährungen liest oder spricht, denken die meisten Menschen an diesen speziellen Kryptowährungswert. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Preis von Bitcoin als Maßstab für andere virtuelle Währungen dient. Seine Dominanz gibt ihm eine faire Chance, mit physischem Gold zu konkurrieren.

Schlussgedanken

Die Anwendungen von Bitcoin gehen über die Wertaufbewahrung hinaus, und seine Akzeptanz und Verbreitung wachsen. Darüber hinaus verfügt dieser digitale Vermögenswert über den größten Markt. Daher sind einige Experten der Meinung, dass Bitcoin letztendlich einen fairen Anteil der Goldnachfrage übernehmen wird.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden