KULTUR

Kann man mit Bitcoin Geld verlieren?

Hand Smartphone Display

Ihrer Meinung nach ist Bitcoin ein spekulativer Vermögenswert, und eine Investition in ihn könnte möglicherweise erhebliche Verluste nach sich ziehen. Andere behaupten auch, dass das Fehlen von Regeln für den Kryptomarkt die Anleger verschiedenen Risiken aussetzt, da es niemanden gibt, der im Falle von Problemen vermitteln kann.

Wie jede andere Investition hat auch Bitcoin einzigartige Vorteile und Herausforderungen. Zwar können Sie mit Bitcoin allein kein Geld verlieren, aber das Fehlen eines besseren Verständnisses des Kryptomarktes und Fehler bei Transaktionen können zu Verlusten führen. Daher ist es wichtig, einige der üblichen Möglichkeiten zu kennen, wie man bei Investitionen in Bitcoin Geld verlieren kann. Der folgende Artikel beleuchtet die wichtigsten Risiken, durch die Sie mit Bitcoin Geld verlieren können.

Fehlende Untersuchung der Bitcoin-Kursbewegungen

Bitcoin ist ein sehr volatiler Vermögenswert mit ständigen und enormen Preisschwankungen. Der Preis kann sich je nach Marktlage nach oben oder nach unten bewegen. Daher sollten Anleger und Händler über die Kursbewegungen auf dem Laufenden bleiben, um die besten Zeitpunkte für den Kauf von Bitcoin zu niedrigen und den Verkauf zu hohen Preisen zu bestimmen. Seriöse Krypto-Börsenplattformen wie Immediate Edge Seite bieten in der Regel Ressourcen für Marktanalysen und Charts. Einige bieten sogar Bitcoin-Kursvorhersagen an, um unerfahrene Händler vor Verlusten zu bewahren. Ohne die Bitcoin-Kursbewegungen zu studieren, werden Sie wahrscheinlich Fehler machen, die Ihrem Portfolio erheblich schaden könnten. Deshalb empfehlen Experten, sich vor einer Investition in Bitcoin gründlich zu informieren, um den Kryptomarkt zu verstehen.

Krypto-Betrug

Die Federal Trade Commission hat kürzlich aufgedeckt, dass mehr als 7.000 Anleger zwischen Oktober und März 2020 bzw. 2021 über 80 Millionen Dollar durch Krypto-Betrug verloren haben. Betrüger haben leicht Wege gefunden, sich unter die Menge zu mischen, da die Nachfrage nach Bitcoin weltweit wächst. Krypto-Betrügereien treten auf unterschiedliche Weise auf, aber sie versuchen, ahnungslose Unternehmen und Einzelpersonen zu bestehlen.

Einige Betrüger geben sich als seriöse Investmentplattformen aus und bieten der Öffentlichkeit Insider-Investmenttipps an. Andere geben sich als Prominente oder Regierungsbehörden aus und bieten attraktive Auszahlungen an, wenn Sie Krypto ausgeben. Wieder andere Betrüger geben sich als legitime Krypto-Börsenplattformen aus, bieten aber extrem hohe Auszahlungen an, um Menschen auf ihre Seiten zu locken. Dennoch besteht das Hauptziel aller Betrüger darin, Ihre Bitcoin zu stehlen, ohne Verdacht zu erregen.

Sie sollten immer vorsichtig sein, wenn Ihnen jemand erzählt, dass er ein Vermögen machen kann, wenn Sie Ihre Bitcoin bei ihm investieren. Die Behörden ermutigen Krypto-Nutzer, Betrügereien zu melden, sobald sie entdeckt werden, um zu verhindern, dass böswillige Akteure Bitcoin und andere Kryptowährungen nutzen, um illegale Aktivitäten zu erleichtern.

Verlust des Passworts

Wenn Sie das Passwort für Ihr Wallet verlieren, haben Sie keinen Zugriff mehr auf die darin gespeicherten Gelder. Passwörter für Cold Wallets sind am anfälligsten für Verluste, da sie leicht verlegt oder gestohlen werden können. Jemand kann auch Ihr Hot Wallet-Passwort stehlen und alle Gelder abheben, wenn er weiß, wo es zu finden ist.

Der Fall der in Kanada ansässigen Krypto-Börse Quadriga aus dem Jahr 2019 ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie der Verlust eines Passworts zu großen Verlusten führen kann. Der Gründer der Plattform, Gerald Cotton, starb unerwartet und er war der Einzige, der über die Passwörter verfügte, so dass die Kunden keinen Zugriff auf die kombinierten Gelder auf ihren Konten im Wert von 250 Millionen Dollar hatten. Später entdeckten die Behörden jedoch, dass die Börse ein Schneeballsystem war.

Hacking

Bitcoin ist eine digitale Währung, die online gehandelt und gespeichert wird. Daher könnten Cyberkriminelle manchmal die Wallets von Nutzern und Krypto-Börsen hacken, um Bitcoin zu stehlen. Hacker verwenden ausgefeilte Tools, um heimlich die Daten von Menschen online abzugreifen, so dass sie Bitcoin-Wallets und -Marktplätze infiltrieren können.

Obwohl Anleger und Händler auf verschiedene Weise Geld in Bitcoin verlieren können, können sie die meisten Risiken leicht vermeiden, wenn sie ihre Sorgfaltspflicht erfüllen. Recherchieren Sie gründlich, um zu verstehen, wie der Krypto-Markt funktioniert, und handeln Sie nur mit seriösen Krypto-Börsen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden