Zum Inhalt springen

„Hell on Earth“: Das Pariser Duo Kas:st glänzt mit neuem Video

Das Video zur ersten Single des französischen Produzentenduos Kas:st inszeniert Techno als Soundtrack der Auswegslosigkeit.

In Deutschland dürfte der Name Kas:st bislang wohl nur wenigen ein Begriff sein. Dabei hat sich das Pariser DJ- und Produzentenduo in den letzten Jahren einen Ruf als gern gesehener Live-Act in der europäischen Elektroszene erspielt und die Tanzflächen der Technotempel zum Kochen gebracht. Dass die Musik der zwei Franzosen aber auch abseits des Dancefloors funktioniert, zeigt das Duo mit seiner Single „Hell on Earth“, die heute mit einem Video des Regisseurs Louis Herbeuval erscheint. Die Arbeit Herbeuvals als Musikvideo zu bezeichnen greift jedoch zu kurz: Viel eher funktioniert „Hell on Earth“ als Kurzfilm, der die Musik von Kas:st als zentrales Element in seine Handlung integriert.

Der siebenminütige Clip erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Männer, die ihr Dasein in einer jener Gegenden im französischen Hinterland fristet, die man hierzulande gerne als abgehängt bezeichnet. Das Leben der Männer ist ebenso trist wie der grau behangene Himmel, der sich als bleibende Konstante durch das Video zieht. Der einzige Ausweg für die Protagonisten: Drogen, Party, Videospiele. Schließlich versucht die Gruppe sich auf kriminellem Wege aus ihrer Perspektivlosigkeit zu befreien.

Die größtenteils ruhigen Bilder des Films werden von der Musik kontrasiert. Die dröhnenden Bässe, pulsierenden Beats und wabernden Synthesizer sprechen Bände: Nichts ist hier wirklich ruhig, alles ist immer kurz vor der Explosion. Der Technotrack des Pariser Duos ist weder Partyanthem noch große Kunst – sondern Soundtrack der Ausweglosigkeit.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden