MUSIK

Kele Okereke kündigt neues Album „2042“ an

Zwei Jahre nach seinem größtenteils akustisch gehaltenen Album „Fatherland“ veröffentlicht Kele Okereke ein neues Soloalbum. Die Platte mit dem Titel „2042“ soll am 8. November auf seinem eigenen Label KOLA Records erscheinen und klanglich am elektronischen Sound der ersten beiden Soloalben des Bloc-Party-Sängers anschließen.

Bereits Anfang September hat Kele mit „Jungle Bunny“ die erste Single des neuen Langspielers veröffentlicht. Passend zur Ankündigung seines insgesamt vierten Soloalbums gibt der 37-Jährige uns nun mit „Between my and my Maker“ einen weiteren Vorgeschmack. In dem Song reflektiert Kele die mystischen Zusammenhänge zwischen der Natur, dem Leben und dem Tod:  „After watching Michael Robinson’s visionary short film ,These Hammers don’t hurt us’, I was obsessed with this idea of trial, judgement and reincarnation. That’s where the three sections of ‘BETWEEN ME AND MY MAKER’ come from: life, death and rebirth, like the metamorphosis of a butterfly”, sagt Kele über den Song.

Mit der Bekanntgabe hat Kele zudem die Tracklist des neuen Albums geteilt.

Tracklist
Jungle Bunny
Past Lives Interlude
Let England burn
St Kaepernick wept
Guava Rubicon
My Business
Ceiling Games
Where she came from Interlude
Between me and my Maker
Natural Hair
Cyril’s Blood
Secrets West 29th
Catching Feelings
A Day of national Shame Interlude
Ocean View
Back Burner

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden