Zum Inhalt springen

KERFOR: Neue Single „Sag schon“

05155b63-65ae-4f84-b791-df284bf3083d
Foto: Laura Kaczmarek

KERFOR meint „care for“. Zwischen Pop und Rap, Ballade und Beats singt die Berlinerin über Themen, die eine starke Stimme verlangen.

Wie will ich leben?

„Nicht nie, aber nicht jetzt!“ In ihrem neuen Song spitzt KERFOR die großen Fragen zu und stellt sich gleichzeitig gegen sozialen Druck:

„Bist du Ende 20, Mitte 30?/Bist du Karriere oder Kind? Entscheid dich!/Die Bio-Uhr tickt weiter fleißig/Keine Zeit mehr für ,Ich weiß nicht‘ …“

Der Beat ist stärker als gesellschaftliche Raster. „Sag schon“ bringt Entscheidungen auf den Punkt, um sie zu entkrampfen. Und die Leichtigkeit des Songs verführt dazu, noch eine Weile länger durchs Leben zu tanzen.

„Sag schon“ von KERFOR

Musik als Engagement

KERFOR hat sich lange gesträubt, Musikerin zu werden. Aber „Die Musik war immer da“, erzählt die Berlinerin: „Wie ein inneres Summen. Wie ein Gesang, der mal lauter, mal leiser war in mir.“ Schon früh machte sie Texte aus dem, was sie bewegte. Heute sucht sie Öffentlichkeit, um selbst etwas zu bewegen.

2016 rief KERFOR zusammen mit ihrer Mutter die MaLisa Stiftung ins Leben, die unter dem Motto „Sichtbar heißt machbar“ für eine freie, gleichberechtigte Gesellschaft eintritt. In Deutschland engagiert sich MaLisa besonders für gesellschaftliche Vielfalt und die Überwindung einschränkender Rollenbilder.