Zum Inhalt springen

Klimawandel trifft Kunst im Hamburger Hafen: ClimateArtFest

Klimawandel Climate Art Fest
Foto: Julia Nordholz

Klimawandel und Kunst treffen beim ersten Climate Art Fest in Hamburg aufeinander, vom 8.–16. 10. Wirst du auch dabei sein?

Im Zeichen von Klimawandel und Artensterben: Das ClimateArtFest findet bis 16. Oktober zum ersten Mal statt. Passend zu Klimawandelschwerpunkt im Hamburger Hafen ist der historische Hafenkahn Arca Futuris zentraler Spielort für Performances, Ausstellungsformate, Diskussionen, Projektionen und Austausch bietet. Das neue Festival versteht sich als „spielerische Kunstplattform“ und will kollektive Kunsterfahrungen ermöglichen, die komplexe, schwer zu greifende globale Themen erfahrbar macht.

Das ClimateArtFest will Kunst bieten, die künstlerische, politische und soziale Konventionen hinterfragt und Antworten auf die Klimakrise findet. Auch die Klimakunstszene soll vernetzt werden. In einer Gegenwart, die von Umweltverschmutzung, Klimawandel und Artensterben dominiert ist, eine sinnvolle Sache, wir wir finden: Kunst und Klima zu verbinden und so auch die Menschen zu verbinden.

Wenn alles gut läuft, soll das ClimateArtFest der Startschuss für eine Biennale zu den Themen Klimawandel und Artensterben werden.

Hier gibt mehr Informationen über das Festival.

Unsere Bildergalerie zeigt ein paar der Kunstwerke, die zu sehen sein werden:

  • Klimawandel ClimateArtFest
    Carl Maria Kemper R2100
  • Klimawandel ClimateArtFest
    Kardelen Ayhan Today it rained 2022
  • Klimawandel ClimateArtFest
    Maximilian Glas Screengrab WeatherConstructions
  • Klimawandel
    Mandy Barker STILL SKY
  • ClimateArtFest
    Martha Atienza equation o state panangatan
  • Klimawandel
    Thomas Saraceno Aqua Alta
  • ClimateArtFest
    Hamburger HafenFoto: Julia Nordholz
  • ClimateArtFest
    Hamburger HafenFoto: Julia Nordholz