KULTUR

Kunst oder Wissenschaft? Die Entwicklung der Casino Kultur im 21. Jahrhundert

Slotmaschinen und viele bunte Lichter, die das Innere einer Spielhalle ausmachen.

Glücksspiele existieren seit Jahrtausenden, denn bereits 3000 v. Chr. wurde das Spiel mit einem Würfel in Indien in antiken Schriften und Urkunden erwähnt. Die sechsseitigen Würfel wurden damals aus Tierknochen oder aus feinem Elfenbein gefertigt. In der römischen Antike verbreiteten sich Würfelspiele in allen Schichten der Bevölkerung, obwohl das Spielen damit mit hohen Strafen sanktioniert wurden. Aber das Haus, in denen sich die Glücksspieler aufhielten, wurde schnell geschlossen.

In den vielen europäischen Staaten wurden zu Beginn des 19. Jahrhunderts Glücksspiele erlaubt. In Frankreich versuchte Ludwig XV. zwar umsonst das Glücksspiel zu verbieten, aber Napoleon Bonaparte erlaubte es im Jahr 1806 wieder. Allerdings wurde es wenige Jahre nach wieder verboten. Dasselbe in Deutschland mussten 1872 alle deutschen Spielbanken schließen. Diese Gelegenheit nutzte François Blanc und führte das Spielcasino von Monte Carlo im Fürstentum Monaco in seine Blütezeit. Glücksspiele in Deutschland sind seit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags am 1. Juli 2021 unter strengen Auflagen legal.

Die Grundlagen der Casinospiele

Kunst oder Wissenschaft? Heutzutage haben Spieler dank innovativer Softwareentwickler die Möglichkeit, jederzeit und von überall auf Online Casinos zuzugreifen. Einer der Gründe, warum neue Online Casinos mit deutscher Lizenz boomen, sind die vielen lukrativen Bonusangebote. Jeder neue Spieler kann sich sein lukratives Startkapital in einem Casino ohne Einzahlung abholen und mit einem Online Casino Willkommensbonus spielen. Man kann in einem Casino spielen ohne Einzahlung, das heißt, ohne eigenes Geld einzuzahlen. Auf diese Art und Weise lassen sich in einem Online Casino hohe Gewinne generieren.

Untrennbarer Teil der Glücksspiele ist die Mathematik, die eingesetzt wird, um Spielern aus Sportwetten und Casino zu Gewinnen zu verhelfen. Die Software in den Spielautomaten sorgt mit ihrer Berechnung für die Auszahlung und den Zeitrahmen, in dem die Software den Spielern Gewinnsymbole geben. Sie arbeiten sehr präzise und die Vorgänge sind exakt berechnet. Der Mathematik-Bereich im Glücksspiel kann anders eingesetzt werden: Sie kann den Spielern dabei helfen, ein Ergebnis in bestimmten Teilen eines Spiels vorherzusagen, um einen Gewinn zu erzielen. Das ist nicht einfach, trotzdem gibt es erfahrene Spieler, die genau diese mathematischen Kenntnisse erworben haben und die entsprechenden Techniken einsetzen.

Die wichtigsten Begriffe aus der Online-Casino-Welt

  • Slots – Sie gehören zu den beliebtesten Casinospielen, sind schnell, unterhaltsam und werfen beste Gewinne ab. Man muss keine Regeln lernen und unter tausenden Spielautomaten mit den verschiedensten Themen, Bonus Features und Anzahl der Walzen wählen.
  • Zufallszahlengenerator (RNG) – Er ist entscheidend für faires Spielen. Er verwendet einen computerbasierten Algorithmus, der eine Zahlenfolge generiert, die mit einem bestimmten Symbol auf der Walze verknüpft ist.
  • Auszahlungsquote (RTP) – Die Auszahlungsquote RTP (Return to Player, zurück zum Spieler) zeigt an, wie viel Prozent das Spiel theoretisch auszahlen wird. Je höher der Prozentwert, desto besser für den Spieler.
  • Psychologie – Obwohl Casinospiele reine Glücksspiele sind, steckt immer ein Aspekt der Psychologie und Marketingstrategie (Bonusangebote) der Online Casinos dahinter, um die Spieler an sich zu binden. Das gilt für ein landbasiertes Spielcasino genau wie für ein Online Casino.
  • Poker – Bei Texas Hold’em werden fünf Karten offen Karten auf dem Tisch gelegt und zwei verdeckte bleiben in der Hand. Aus den Karten in der Hand sowie aus den auf dem Tisch liegenden Karten muss das beste Blatt (fünf Karten) gebildet werden. Die Softwareentwickler sind heutzutage in der Lage, bei Kartenspielen modernste Technologien und wissenschaftliche Methoden zu nutzen, um das Game immer noch spannender zu gestalten.

Die Kunst des Glücksspiels

Nicht jedes Casinospiel eignet sich gleichermaßen, um sich einen Rang als erfolgreichster Spieler zu sichern. Der Grund ist der Zufalls- und Glücksfaktor im Spiel. Grundsätzlich gibt es zwei Spielarten in einem Online Casino 2022: Die hundertprozentigen Glücksspiele, auf deren Ergebnis man keinen Einfluss hat (beispielsweise Slots) und jene Glücksspiele, bei denen neben dem Glück die persönlichen Fähigkeiten eine Rolle spielen, wie beim Pokern.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Poker Spielen ist reine Selbstkontrolle. Man braucht die Fähigkeit taktisch zu bluffen, um den Gegner zu täuschen sowie für Unsicherheit des Gegners zu sorgen. Diese Fähigkeit kommt nach viel gespielten Pokerrunden mit einem gewissen Maß an Selbstbewusstsein. Es gibt zusätzlich grundlegende Basics, auf die man aufpassen sollte.

  • Die Augen – Eins ist sicher: Wenn ein Spieler eine gute Hand hat, erweitern sich ihre Pupillen und beim schlechten Blatt ziehen sie sich zusammen. Deshalb: Immer die Iris beobachten.
  • Das Lächeln – Es gibt zwei Arten von Lächeln, ein echtes und ein gefälschtes. Das falsche Lächeln betrifft nur den Muskel des Mundes und drückt wenig oder keine echte Freude aus. Ein echtes Lächeln betrifft die Muskeln um die Augenwinkel, wodurch sich vorübergehend Krähenfüße bilden und ein Ausdruck echter Freude entsteht.
  • Die Hände – Der Schlüssel ist, darauf zu achten, wie viel jemand mit seinen Händen beschäftigt ist. Zwar fummeln fast alle Spieler mit den Händen, aber man muss besonders auf die Spieler achten, die andere Spieler stören. Sie sind entweder gelangweilt, sie betrügen oder haben ein System.

Kleidung

Eine Frau hält vier Asse aus einem Spielkartenset in ihrer Hand.

Casinos und Spielbanken haben ihr ganz eigenes Flair. Das oftmals elegante Interieur, die leichte Hintergrundmusik und die Ausrufe der Croupiers kreieren diese eigene Atmosphäre. Ein Hauch von Glamour liegt in der Luft, abgerundet durch die Kleidung.

Maßgeschneiderte Anzüge und schicke Abendkleider sind keine Pflicht in den meisten Spielcasinos, trotzdem trifft man in den vielen Glücksspielhäusern auf gut gekleidete Besucher. Daher sollte man Shorts, Turnschuhe und T-Shirts nicht für einen Spielcasino-Besuch anziehen und nicht den obersten Knopf am Hemd offen lassen!

Da die Kleiderordnung in den Spielcasinos immer variiert – es gibt Casinos, die T-Shirts ohne Kragen akzeptieren – sollte man sich immer im Voraus über die jeweils geltenden Regeln informieren. Es erspart peinliche Gespräche mit dem Personal und ein Zutrittsverbot.

Rede

Selbst wenn man gerade einen dicken Gewinn erzielt oder einen Straight Flush hat, man sollte nicht schreien. Die Dealer werden es danken, denn sie verdienen im Spielcasino ihren Lebensunterhalt und da können sie keine Ohrschäden gebrauchen.

Sollte es am Spieltisch persönlich werden, verlässt man am besten den Tisch.  Wenn man verliert, darf man sich ruhig über den Gewinner freuen. Man sollte sich bewusst darüber sein, dass man sich selbst dazu entschieden hat an dem jeweiligen Tisch Glücksspiele zu spielen und alles was passiert, ist die eigene Schuld und nicht die des Dealers.

Kein Weinen, keine Politik, keine Religion, nichts von alldem sollte Mittelpunkt des Geschehens oder Mittelpunkt von Gesprächen im Spielcasino sein. Der Dealer möchte genau wie die anderen Gäste nichts von Ihren eigenen Problemen oder Meinungen hören. Und nur weil er gezwungen ist, zuzuhören, heißt das noch lange nicht, dass es ihm gefällt. Dasselbe gilt für Barkeeper. Wer ein Problem mit einem anderen Spieler hat, geht an einen neuen Tisch – sogar wenn man sich selbst zuerst hingesetzt hat.

Verhalten

Am besten lässt man Glücksbringer ungesehen in der Tasche und zeigt sie nicht. Toi, toi, toi ist ebenso unangebracht wie andere sogenannten Glücksrituale. Vorsichtig sollte man sein, wenn eine schöne Frau gern mit ihm spielen möchte, oftmals sind es Betrügerinnen. Sie verdienen mit jedem Chip mit und plündern Brieftaschen.

Es gibt zwei wichtige Gründe, warum man beim Spielen nicht trinken sollte. Erstens sieht man respektlos am Tisch mit einem Glas Wein oder Tequila in der Hand aus. Zweitens kann er das Spiel verderben und die gesammelten Erfahrungen und die Technik zerstören. Nur wenige Spieler können mit Alkohol in ihrem System spielen.

Fazit

Angepasste Kleidung, gutes Benehmen, ein makelloses Verhalten sind Bestandteile und Voraussetzung für Spieler, die dem Glücksspiel nachgehen. Am besten entwickelt man all diese Basics und Prinzipien von Anfang an, das heißt, sobald man mit Glücksspielen begonnen hat. Denn sie gehören zu den effektiven Komponenten des Glücksspiels, das Kunst und Wissenschaft beinhaltet.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden