URBANE KULTUR

Leonardo da Vinci und die Flora-Büste

Leonardo da Vinci und die Flora-Büste
Flora-Büste, Bode-Museum, Restaurierungsabteilung, Berlin© Leif Karpe

Wenn es um Leonardo da Vinci geht, wird bei Kunstwerken oft diskutiert: Handelt es sich wirklich um ein Original des Renaissancekünstlers? Diese Frage bildet einen der brisantesten Kunstskandale des 20. Jahrhunderts. Mit der Sonderausstellung Klartext: Zur Geschichte des Bode-Museums rollen die Staatlichen Museen zu Berlin diesen Fall wieder auf. Allerdings muss die Eröffnung der Ausstellung aufgrund des Lockdown Light bis zur Wiedereröffnung verschoben werden. Die Arte-Dokumentation „Leonardo da Vinci und die Flora-Büste“ widmet sich diesem spektakulären Thema. Solange der Museumsbesuch also warten muss, können sich Kunstinteressierte mit der Doku schon einmal auf den Fall einstimmen.

Beispielloser Kunstskandal

Auslöser des Skandals war der Erwerb einer Wachsbüste der griechischen Blütengöttin Flora für das Bode-Museum im Jahr 1909. Die Wachsbüste sollte angeblich ein Werk von da Vinci sein. Das behauptete jedenfalls der damalige Generaldirektor der staatlichen Kunstsammlungen und Gründungsdirektor des Kaiser-Friedrich-Museums (heute Bode-Museum), Wilhelm von Bode. Ob dieser damit ein echtes da Vinci-Werk für die Berliner Skulpturensammlung gekauft hatte, bleibt jedoch bis heute unklar. Weltweit begann eine kunsthistorische Debatte über die Entstehung der Flora-Büste. Expert*innen vermuteten, die Büste stamme möglicherwise von dem britischen Wachsbildhauer Richard Cockle Lucas aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Neue Recherche im Fall Flora-Büste

Im Rahmen der Sonderausstellung im Bode-Museum ging der Kurator Neville Rowley auf Spurensuche und wurde dabei von der Filmemacherin Margarete Kreuzer begleitet. Gemeinsam rollten sie den ungeklärten Fall der Flora-Büste wieder auf. Was die beiden auf ihrer Recherchereise erlebt und entdeckt haben, zeigt nun eine Dokumentation, die am Sonntag, den 22. November um 16.15 auf Arte ausgestrahlt wird. Bereits ab dem 21. November ist Leonardo da Vinci und die Flora-Büste in der Arte-Mediathek zu sehen.

Wer sich außerdem zu den Hintergründen und der Geschichte des Bode-Museums informieren will, finden Wissenswertes und Interessantes in den Online-Angeboten der Staatlichen Museen zu Berlin.