MUSIK

LL Cool J rappt über George Floyd

LL Cool J rappt über George Floyd und Polizeigewalt
Foto: Roger Erickson

LL Cool J hat ein Video geteilt, in dem er sich mit einem a-cappella-Rap zu der Tötung George Floyds und der Polizeigewalt in den USA äußert. „For 400 Years, you had your knees on our necks“, rappt der 52-Jährige zu Beginn des Videos. Im weiteren Verlauf thematisiert er die gegenwärtigen Proteste in den USA sowie den Einsatz von Pfefferspray und Gummigeschossen seitens der Polizei. Die von der Polizei erschossenen  Breonna TaylorAmadou Diallo sowie der von einem Sicherheitsmann erschossene Trayvon Martin werden in dem emotional vorgetragenen Video ebenfalls genannt. LL Cool J beendet das Video mit der Aussage „Black lives matter, forever“.

Der vor allem in den 80er- und 90er-Jahren bekannt gewordene Rapper hat seit dem Beginn der Proteste in den USA vemehrt Stellung zu den Geschehnissen genommen. Auf seinen Social-Media-Kanälen hat der Musiker zahlreiche Grafiken und Videos mit politischen Aussagen der Protestbewegung geteilt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LLCOOLJ (@llcoolj) am

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden