Marc-Uwe Kling: Halt mal kurz!

Manche sagen ja, das Beste an dem Spiel sei das Video, weil es die witzigste Spielanleitung sei, die je erfunden wurde. Letzteres mag durchaus stimmen, schließlich spielt Klings legendäres Känguru darin eine tragende Rolle. Wie auch immer: Wer das Video gesehen hat, kann selbst entscheiden, ob er jetzt nach Büchern, CDs und Eintrittskarten auch noch ein lustiges, kapitalismuskritisches Kartenspiel vom Kabarettisten Kling kaufen will. Zwei Dinge aber darf man hier versprechen. Mit „Halt mal kurz!“ kann jeder Marc-Uwe-Kling-Fan die jetzt schon verdammt lange Pause seit der letzten Tour überbrücken, bis endlich der schon lange versprochene Roman erscheint, an dem Kling derzeit schreibt. In Berlin hat er schon probeweise aus dem Manuskript gelesen, überhaupt liest er regelmäßig gemeinsam mit seinen Lesebühnen-Kumpels von der Lesedüne, im Rest Deutschlands aber ist Saure-Gurken-Zeit. Und der zweite Grund, der aber nur gilt, wenn man das Spiel über Klings Website ersteht: Man unterstützt mit dem Gewinnn die Onlineplattform Sanktionsfrei, die alles unternimmt, um Hartz-IV-Sanktionen abzuschaffen, indem sie Betroffene umfassend informiert und kompetent begleitet. Eine gute Sache also! Und hier geht es zu Marc-Uwe-Kling.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden