Zum Inhalt springen

Maria Theresia: Frech und strategisch klug

Maria Theresia
Maria TheresiaFoto: © Ceská televize/Julie Vrabelová

Wie kriegt man den Mann, den man will, und außerdem noch Macht dazu? Arte zeigt den Zweiteiler „Maria Theresia“, der die Antworten liefert.

Maria Theresia war eine schillernde Persönlichkeit: Die selbsternannte deutsche Kaiserin sollte Anfang des 18. Jahrhunderts dieses Amt überhaupt nicht antreten: Aber nachdem ihre Eltern, Kaiser Karl VI. und Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel, keinen männlichen Thronfolger zustandebrachten, musste Maria Theresia nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters aufgrund eines Jagdunfalls eben doch ran. Verheiratet mit Franz Stephan von Lothringen, übernahm sie die Regierungsgeschäfte, er, der nominell der Kaiser war, durfte sich um die wirtschaftliche Prosperität des Reiches kümmern.

Maria Theresia steht in der Geschichte für die Entwicklung eines aufgeklärten Absolutismus. Der Zweiteiler Maria Theresia, der jetzt auf Arte ausgestrahlt wird und dort auch in der Mediathek zu sehen ist, widmet sich nicht nur dieser außergewöhnlichen Leistung einer Frau in dieser Zeit, sondern macht vor allem noch viel mehr aus ihr: Im Film setzt sich die junge Erzherzogin – gespielt von der Burgschauspielerin Marie-Luise Stockinger – bei der politisch-diplomatischen Suche nach einem Gatten nicht nur gegen ihren Vater, sondern auch noch gegen Prinz Eugen von Savoyen durch, der bei der Wahl des Gatten zum Wohl Österreichs massiv intrigiert. Dessen Vorschlag, sie mit dem preußischen Thronfolger Friedrich zu vermählen, hintergeht sie, indem sie den preußischen Hof in offiziellen Evaluierungsgesprächen beleidigt und so eine diplomatische Krise verursacht. Nach monatelangem heimlichen Unterricht in Staatsgeschichte bei einem Hoflehrer, was diesem beinahe die Todesstrafe einbrachte, kann sie ihrem Vater die Heirat mit Franz Stephan politisch so gut verkaufen, dass dieser überzeugt ist und einwilligt. So schildert der dreistündige Film eine moderne, selbstbewusste und hoch intelligente Frau, die sich gegen alle männlichen Strippenzieher dudrchsetzt.

Maria Theresia ist ein flottes Märchen mit vielen komischen Momenten und einer starken Heldin, die heutigen Ansprüchen gerecht wird und auch noch ihre Jugendliebe kriegt. Historisch korrekt ist vieles nicht. Aber was will man an Weihnachten schon so penibel sein?

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden