Zum Inhalt springen

„Hand Solo“: Marika Hackman erklärt die Welt zur Vulva

Marika Hackmans neue Single „Hand solo“ ist ein Loblied auf die Masturbation.

Marika Hackmans Song „Hand solo“ feiert die weibliche Selbstbefriedigung als einen feministischen Akt der Selbstermächtigung – und das nicht ohne Grund. Denn obwohl es für Männer längst als normal gilt, sich auch mal alleine sexuell zu vergnügen, ist die Masturbation für viele Frauen noch immer mit Scham behaftet und nicht selten mit Diskriminierungserfahrungen verknüpft. Dass diese Annahme alles andere als an den Haaren herbeigezogen ist, macht Hackman gegen Ende ihres Videos deutlich, wenn sie verschiedene Frauen zu dem Thema zu Wort kommen lässt.

„I remember reading in a forum that girls who masturbate are all dykes“ heißt es da.  „Already from a young age we are told that female self-pleasure isn’t a thing“, wird eine andere Frau zitiert. „Fuck that“, sagt Marika Hackman und erklärt mit ihrem Video die Welt zur Vulva. Ob Kuchenstücke, Wäscheklammern, Stadtparkseen oder das Pentagon, es gibt nicht viel, was nicht auf seine Sinnlichkeit abgeklopft wird. Dabei herausgekommen ist ein höchst anspruchsvolles und zugleich unterhaltsames Video …

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden