Zum Inhalt springen

Matthias Reuter: Auswärts denken mit Getränken

Musikkabarett am Klavier, gern auswärts: Matthias Reuter geht gern unter die Leute und macht das auch noch zum Programm.

Matthias Reuter kommt zu Hause nicht mehr dazu, sich vernünftige Gedanken zu machen. Er meint, die Zeiten, in denen der Kabarettist Wolfgang Neuss noch guten Gewissens sagen konnte: „Heute mach ich mir kein Abendbrot. Heute mach ich mir Gedanken …“, diese Zeiten seien längst vorbei, jetzt beherrschen uns Medien aller Art, und wenn die Glotze mal aus ist, dann melden sich Handy oder Tablet. Reuters Konsequenzen: Raus aus der Bude, rauf auf die Bühne, dazu noch Kohle verlangen von den Gästen und sich Gedanken gleich öffentlich machen. Kabarettist Reuter macht sich seine Gedanken vor allem am Klavier. Er ist Absolvent der Celler Schule für „Textschaffende in der Unterhaltungsmusik“, hat den Popkurs Hamburg absolviert und ist bei Christoph Stählin in die Songtextschmiederlehre gegangen – vor allem letzteres ein Markenprädikat. Wir aber setzen Matthias Reuter auf die kulturnews-Bestenliste und geben ihn zur Abstimmung frei.