Entertainment | Comedyserie

Merz gegen Merz: Neue Staffel im ZDF und in der Mediathek

Wenn in einem mittelständischen Betrieb der Seniorchef Alzheimer kriegt und der Schwiegersohn die Leitung übernehmen soll, läuft trotz einer sich anbahnenden Tragödie alles in geordneten Bahnen – möchte man meinen. Dass dem absolut nicht so sein muss, haben Anne und Erik, die Merzens (Annette Frier und Christoph Maria Herbst), in der ersten Staffel von „Merz gegen Merz“ bewiesen. Im zweiten Durchgang scheint alles besser zu laufen, doch Anne ist weiterhin auf Krawall gebürstet. Außerdem wollen finnische Konkurrenten die Firma übernehmen …

Ralf Husmann hat mit dieser Serie seinen schwarzen Humor aus der Serie „Stromberg“ perfekt auf die Themen einer älteren Generation übertragen. Die Serie besticht durch treffende Dialoge, durch berührende Momente und gleichzeitig durch komplette Abwesenheit von Kitsch. Das ZDF verkauft die Serie als Comedy, das ist nachvollziehbar, hat der Sender doch ein strukturelles Altersproblem. „Merz gegen Merz“ hat dieses Attribut aber nicht verdient. Die Serie ist viel mehr. jw

ab 9. 4., 22.15 Uhr, ZDF, alle Folgen ab 9. 4 in der ZDF-Mediathek