Zum Inhalt springen

Neil Young kündigt neues Album „Homegrown“ an

Kurz nach „Colorado“ – und 45 Jahre, nachdem er es fertiggestellt hat – plant Neil Young nun doch eine Veröffentlichung von „Homegrown“.

Neil Young kündigt Wohnzimmerkonzerte an
DH Lovelife

Neil Young hat Pläne für sein neues Album „Homegrown“ angekündigt. Der Kanadier meint es derzeit gut mit seinen Fans: Die Veröffentlichung seines letzten Albums „Colorado“ liegt gerade mal einen Monat zurück, und doch ließ Young kürzlich verlauten, dass er die Veröffentlichung von bisher unter Verschluss gehaltenem Material plane. „Homegrown“ sei bereits Mitte der 70er entstanden, mitten in der kreativen Hochphase von Neil Young.

Neil Young: Die Tapes von „Homegrown“ waren zu beschädigt

Dass „Homegrown“ erst jetzt erscheint, liegt nach Angaben des Musikers daran, dass die Aufnahmen für das Album zu sehr beschädigt waren, um sie zu verwenden:

„Man hat uns gesagt, dass es unmöglich wäre, ,Homegrown‘ so zu pressen, die Tapes waren zu beschädigt, um sie zu benutzen; wir müssten digital arbeiten. Wir haben dem nicht zugestimmt.“

Aber dank „mühevoller Arbeit“, so Young, wird „Homegrown“ nun doch das Licht der Welt erblicken. Neil Young beschreibt das Album als die bisher „ungehörte Brücke zwischen ,Harvest’ und ,Comes a Time’ und ferner noch als „ein Album voller verlorener Liebe und Erkundungen. Ein Album, das über Jahrzehnte verborgen war. Zu persönlich und zu offenbarend, um es zu jener Zeit zu enthüllen.“

Eine Veröffentlichung ist für 2020 geplant.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden