MUSIK

Nick Cave war im Studio: Neues Album „Carnage“ auf dem Weg

Nick Cave spaziert in einer großem Halle umher, die mit einem Glasgewölbe ausgestattet ist.
Foto: Joel Ryan

Nick Cave hat bekannt gegeben, dass er an einem neuen Album mit dem Titel „Carnage“ arbeitet. Auf seiner Website „The Red Hand Files“, auf der er regelmäßig Fragen von Fans beantwortet, erzählt der 63-Jährige, dass er mit seinem Bandkollegen Warren Ellis im Studio gewesen sei. Die Information ist Teil einer längeren Antwort auf die Frage, wie sein Lockdown bisher war. Weitere Details zu dem Album nannte Cave nicht, auch ein mögliches Releasedatum steht noch aus.

In dem Text erzählt Cave auch, dass er es besonders vermisse, Konzerte vor Publikum zu spielen. „Ich bin überrascht darüber, wie schwer es sich anfühlt, nicht live spielen zu können,“ schreibt er. „Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich wesensmäßig ein Ding bin, das tourt. Da ist diese schreckliche Sehnsucht danach und das Gefühl, das Leben nur zur Hälfte zu leben. Ich vermisse es, auf die Bühne zu treten, den Rausch der Performance, bei dem sich alle anderen Belange in eine rein animalische Verbindung mit meinem Publikum auflösen,“ erklärt er weiter. Den ganzen Text findet ihr hier.

„Carnage“ folgt auf das 2019 mit großem Erfolg veröffentlichte Album „Ghosteen“. Im letzten Jahr hat Nick Cave einen Livefilm und ein Livealbum mit dem Titel „Idiot Prayer“ veröffentlicht, auf dem er seine Songs im Alexandria Palace alleine in minimalistischen Arrangements präsentiert.