MUSIK

Olga Neuwirth erhält einen der wichtigsten Musikpreise für ihr Werk

Ein Portrait der Komponistin Olga Neuwirth
Komponistin Olga Neuwirth.Foto: © Harald Hoffmann
  • Die österreichische Komponistin Olga Neuwirth wird mit dem Ernst von Siemens Musikpreis 2022 ausgezeichnet.
  • Am 2. Juni wird Neuwirth die renommierte Klassikauszeichnung in München überreicht.
  • Die Komponistin schuf Werke wie die Oper „Lost Highway“ nach dem Film von David Lynch und das Musiktheaterstück „Orlando“.

Der mit 250 000 Euro dotierte Ernst von Siemens Musikpreis geht in diesem Jahr an die international bekannte Komponistin Olga Neuwirth. Der Preis gilt als die hoch angesehene Ehrung für klassische Musik im deutschen Sprachraum.

Der 53-Jährigen wird die Auszeichnung für ihr Lebenswerk am 2. Juni im Münchener Prinzregententheater überreicht. Neuwirth erlangte als Komponistin vor allem durch ihre Opern und Musiktheaterwerke große Bekanntheit, in ihre Arbeit mischen sich aber stets auch ihr Können als Visual Artist und Autorin. Darüber hinaus lehrt sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Ihr Ansehen verdient sich die Avantgardistin auch für ihre gesellschaftskritische und feministische Haltung. Dabei zeigt sie sich oft kämpferisch, lässt ihr politisches Engagement und ihre Kunst dabei dennoch nie zum Plakat werden.

Seit 1973 vergibt die in der Schweiz ansässige Ernst von Siemens Musikstiftung die Auszeichnung jedes Jahr. Im Zuge der Preisverleihung des Ernst von Siemens Musikpreis werden auch die Förderpreise für Komposition der Stiftung verliehen, deren Preisgeld sich auf je 35 000 Euro beläuft.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Verlag Anton Pustet (@verlagantonpustet)

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden