URBANE KULTUR

Online-Casino ohne Pause Spielen

Frau mit Handy in Hand

Dabei ist diese verpflichtende Pause zwischen Spins for allem High-Rollern und sehr aktiven Spielern ein Dorn im Auge. Aus diesem Grund suchen viele Spieler bereits nach Alternativen, um ohne die 5-Sekunden-Regel und die anderen Änderungen des GlüStV spielen zu können.

Warum gibt es die 5-Sekunden-Regel?

Im Zuge der Änderung des Glücksspielstaatsvertrags vom 15. Oktober 2020 sind nun alle Online-Casinos mit Lizenz in Deutschland dazu verpflichtet, eine Pause von 5 Sekunden zwischen Spins durchzusetzen. Seit 1. Juli 2021 ist diese Vorgabe bindend und wird auf Online-Casinos mit deutscher Lizenz bereits angewendet. Auch solche Casinos, die sich um eine Lizenz in Deutschland bemühen, müssen ab sofort die 5-Sekunden-Regel implementieren.

Grundsätzlich ist das Ziel der Regelung, Glücksspielsucht vorzubeugen. Denn nun sind alle Anbieter, die Online-Casinos mit deutscher Lizenz betreiben, dazu verpflichtet, die Aktivitäten ihrer Spieler zu überwachen. Dazu gehört neben der 5-Sekunden-Regel auch die Anbindung an das Spielsperrsystem OASIS, dass bei Verstößen gegen Einzahlungslimits Konten temporär sperrt. Zwar können professionelle Spieler und High-Roller nach wie vor mehr als 1.000€ pro Monat einzahlen, dafür bedarf es jedoch eines Antrags.

Auch beim Einsatz gab es grundlegende Änderungen: So kann man nun nur noch 1€ pro Spin einsetzen. Darüber hinaus sind viele Spiele komplett aus den Online-Casinos mit deutscher Lizenz verschwunden, darunter Klassiker wie Blackjack oder Roulette. Die Regularien sehen vor, so das Glücksspiel in Deutschland besser kontrollieren und überwachen zu können.

Was die 5-Sekunden-Regel für Spieler bedeutet

Sehr beliebt ist die Regel allerdings nicht. Bereits jetzt reagieren viele Spieler mit Unverständnis und Frustration auf die Änderungen für Spieler. Eine Wartezeit zwischen Spins bedeutet vor allem bei längeren Spielsitzungen sehr viel verlorene Zeit. In Kombination mit der Regel, die einen maximalen Einsatz von 1€ pro Spin vorschreibt, sind gerade High-Roller verständlicherweise frustriert und suchen nach Wegen, um die 5-Sekunden-Regel zu umgehen.

Neben den bereits genannten Einschnitten müssen Spieler in Zukunft übrigens auch auf das beliebte Autoplay verzichten. Diese Funktion wurde bei Online-Casinos mit deutscher Lizenz ersatzlos gestrichen, da es im Zuge der Gesetzesänderung nicht mehr erlaubt ist.

Wie man ohne die 5-Sekunden-Regel spielen kann

Da die Regulationen nur für Casinos mit deutscher Lizenz gelten, sind ausländische Anbieter von dieser Regelung ausgenommen. Darum können Spieler problemlos bei Casinos spielen, die ihre Lizenz außerhalb Deutschlands haben. Dabei handelt es sich oftmals um Anbieter aus dem Raum der Europäischen Union.

Aber nicht nur EU-Casinos bieten das Spielen ohne Pause an: Es gibt eine Vielzahl von Online-Casinos, die Spins ohne Pause anbieten. Eine Liste mit Online Casino ohne Pause kann dabei helfen, sich einen schnellen Überblick über die verfügbaren Anbieter machen zu können.

Auch andere Zusatzoptionen, die in Online-Casinos hierzulande nicht mehr angeboten werden, findet man in ausländischen Casinos: Neben einem höheren Setzlimit bei den Spins kann man bei Casinos ohne deutsche Lizenz nach wie vor auf Autoplay setzen. Außerdem ist dort das Angebot größer: Während in Deutschland nur noch Slotmaschinen verfügbar sind, hat man bei Casinos mit ausländischer Lizenz Zugriff auf alle beliebten Spiele, inklusive Blackjack oder Roulette.

Zusammenfassung

Ohne Frage hat die 5-Sekunden-Regel einen großen Einfluss auf die Spieler und Online-Casinos in Deutschland gehabt. Zukünftig müssen alle Casinos, die eine Lizenz in Deutschland besitzen, 5 Sekunden Pause zwischen Spins einbauen. Das führt bei Spielern bereits jetzt zu Frustration. Aber es gibt auch Wege, diese Regel zu umgehen. Dafür müssen Spieler nur auf Online-Casinos umsteigen, die keine deutsche Lizenz haben. Dort gibt es nicht nur keine Pause zwischen den Spins, auch der maximale Einsatz pro Spin ist nicht gedeckelt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden