Spezial

Pink Floyd: Bei Qobuz erstmals in Hi-Res-Audio verfügbar

Pink FLoyd
Foto: WMG

Dass es heute so viele Leute gibt, denen die Soundqualität ihrer Musik wichtig ist, haben wir auch Pink Floyd zu verdanken. Denn mit ihren komplexen, intensiv produzierten Alben hat die britische Band nicht nur ihr Studio, sondern auch Lautsprecher und Kopfhörer immer wieder an die Grenze gebracht. Für alle Fans gibt es jetzt gute Nachrichten: Auf der Streamingplattform Qobuz gibt es den gesamten Katalog von Pink Floyd nun erstmals in Hi-Res-Audio zu hören.

1967 haben Pink Floyd mit „The Piper at the Gates of Dawn“ ihr Debütalbum herausgebracht. Vom späteren Signature Sound der Band ist diese Platte noch weit entfernt. Im Zentrum steht psychedelischer Rock, stark geprägt vom damaligen Mitglied Syd Barrett. Weitere Alben folgten, bis 1973 „The dark Side of the Moon“ erscheint. Bis heute ist es das bekannteste Album der Gruppe – und einer der großen Meilensteine der Rockgeschichte.

Hier haben Pink Floyd aus ihrem Songwriting, ihren Instrumenten und aus ihrem Studio das Größtmögliche herausgeholt. Das Cover wird ebenso legendär wie der Mythos, „The dark Side of the Moon“ ließe sich perfekt mit dem Film „Der Zauberer von Oz“ synchronisieren. Auch kommerziell ist die Platte ein Erfolg, sie hält sich 14 Jahre lang in den Top-200-Charts der USA.

Auf Qobuz können Fans nun nicht nur den Meilenstein, sondern auch alle anderen Alben von Pink Floyd in höchster Qualität streamen und downloaden. Die Musik ist in 24-Bit und bis zu 192 kHz verfügbar. Das mag besonders trösten wirken, seit ein- für allemal klar ist, dass es keine Wiedervereinigung der Band geben wird.

Hier gibt es die wichtigsten Tracks von Pink Floyd in der Playlist:

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden