Spezial

Preisschwankungen und Bitcoin-Nutzung

Münzen und Papiergeld

Bitcoin ist ein hochvolatiler Vermögenswert mit enormen und schnellen Preisschwankungen wie andere Kryptowährungen. Im Jahr 2018 fiel der Bitcoin-Kurs um fast 65%-Punkte. Er erholte sich jedoch schnell wieder und erreichte Anfang 2021 ein Allzeithoch von fast 60.000 $ pro Coin. Im Dezember 2021 beendete Bitcoin seinen Preisindex mit einem Rückgang von 19%.

Diese Statistik auf https://bitqt-app.com/de/ zeigt die erheblichen Kursschwankungen von Bitcoin. Gleichzeitig hat die Akzeptanz von Bitcoin bei institutionellen Anlegern, Aktienhändlern, Händlern und Verbrauchern im Laufe der Jahre stetig zugenommen. Dies deutet auf eine zunehmende Nutzung und Dominanz des Bitcoins auf den Finanzmärkten hin. Wie hängen also die Preisbewegungen und die Verwendung von Bitcoin zusammen?

Der folgende Artikel untersucht die Beziehung zwischen den Preisschwankungen von Bitcoin und seiner Nutzung.

Wie die Bitcoin-Preise schwanken

In jeder Marktwirtschaft sind Angebot und Nachfrage die wichtigsten Faktoren, die den Wert einer Ware bestimmen. Die Preise neigen dazu, sich nach oben zu bewegen, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt. Auf der anderen Seite treiben ein hohes Angebot und eine geringe Nachfrage die Preise nach unten. Auch der Preis von Bitcoin folgt einem ähnlichen Trend.

Bitcoin hat im Laufe der Zeit vor allem aufgrund des sinkenden Angebots und der steigenden Nachfrage eine größere Kaufkraft behalten. Allerdings hat er in den letzten Jahren auch aufgrund anderer Faktoren erheblich an Wert verloren. Beispielsweise wirken sich Nachrichten und Entwicklungen in der Kryptobranche ebenfalls positiv und negativ auf die Preisschwankungen von Bitcoin aus.

Nachrichten und Entwicklungen, die die Kryptoindustrie kritisieren und in Verruf bringen, versetzen die Märkte in der Regel in Panik. Sie lösen einen schnellen Ausverkauf aus, da Investoren ihre Positionen in wichtigen Vermögenswerten wie Bitcoin eilig aufgeben. Dadurch erhöht sich das Angebot an Bitcoin und die Nachfrage sinkt, was die Preise in den Keller treibt. Folglich inspirieren positive Nachrichten und Entwicklungen die Anleger dazu, auf Bitcoin zu setzen.

Günstige Stimmungen über die Kryptoindustrie und Bitcoin können auch den Appetit der Anleger anregen. Dies führt zu einer erhöhten Nachfrage und einem geringen Angebot, wodurch die Bitcoin-Preise ansteigen können. Daher schwanken die Bitcoin-Preise hauptsächlich aufgrund der sich ständig ändernden öffentlichen Wahrnehmung. Maßnahmen der Regierung, Branchenführer und die Medien sind einige der Haupttreiber dieser Wahrnehmungen.

Bitcoin-Nutzung

In den ersten Tagen hatten viele Menschen keine Ahnung von den realen Anwendungen von Bitcoin. Institutionelle Anleger kauften ihn hauptsächlich in der Annahme, dass er Potenzial hat. Diese Sichtweise hat sich jedoch im Laufe der Jahre rapide geändert, da sich Bitcoin in der Weltwirtschaft immer mehr etabliert hat. Heute dient er als Zahlungsmittel und Wertaufbewahrungsmittel und wird weltweit zunehmend akzeptiert.

Multinationale Unternehmen und institutionelle Anleger waren die ersten Nutzer von Bitcoin und nutzen ihn zunehmend zur Diversifizierung ihrer Portfolios und zur Absicherung gegen Inflationsrisiken. Im Gegensatz zu traditionellen Vermögenswerten wie dem USD hat sich Bitcoin als inflationsresistenter erwiesen. Außerdem handelt es sich um eine neue Anlageform, die Anlegern den Übergang zu einer digitalisierten Wirtschaft ermöglicht.

Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Bitcoin die bedeutendste Kryptowährung. Dies verleiht ihm einen erheblichen Einfluss auf die gesamte Kryptoindustrie. Daher nutzen viele Anleger ihn, um die Marktbedingungen zu testen.

Abgesehen von Anlegern und Finanzhändlern hat die Nutzung von Bitcoin auch bei Händlern, die Bitcoin als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen akzeptieren, stetig zugenommen. Bei mehreren Händlern und Einzelhändlern können Kunden nun Lebensmittel, Flugtickets, Immobilien und Videospiele in Bitcoin bezahlen. Bitcoin ermöglicht nahtlose, sichere, prompte und kostengünstige Transaktionen und zieht damit eine wachsende Zahl von Verbrauchern weltweit an.

Insgesamt haben die Preisschwankungen von Bitcoin keinen direkten Einfluss auf seine Nutzung. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass die zunehmende Nutzung auf eine positive öffentliche Wahrnehmung von Bitcoin hindeutet, so dass sich die Preise nach oben bewegen können. Folglich führt eine geringe Bitcoin-Akzeptanz zu Unsicherheit unter den Anlegern und lässt die Preise sinken.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden