Zum Inhalt springen

Privattheatertage Hamburg: Bewerberrekord zum zehnten Jubiläum

Das Festival findet vom 21. Juni bis 3. Juli auf acht Hamburger Bühnen statt und bietet zwölf herausragende Produktionen deutscher Privattheater.

Privattheatertage Hamburg 2022
Bild: Szene aus Automatenbüfett (c) Martin Rottenkolber

Die Privattheatertage Hamburg finden seit 2011 in der Hansestadt statt – und können zu ihrem zehnten Jubiläum vom 21. Juni bis 3. Juli 2022 echt stolz sein: Das Festival, das jährlich die zwölf herausragenden Produktionen von Privattheatern des Landes nominiert und in drei Kategorien auszeichnet, verzeichnete für die diesjährige Ausgabe so viele Bewerbungen von Privattheatern wie noch nie: 116 Inszenierungen haben sich in den Kategorien „(Moderner) Klassiker“, „(Zeitgenössisches) Drama“ und „Komödie“ beworben – das sind 26 Bewerbungen mehr als bei den neunten Privattheatertagen 2021.

Die Produktionen wollen aber nicht nur dabei sein, sondern auch den begehrten Monica-Bleibtreu-Preis gewinnen, den eine neunköpfige Jury in den erwähnten Kategorien jährlich verleiht. Für die Auswahl der Produktionen ist die Jury vorher durch ganz Deutschland gereist – kein Weg war zu weit. 147 00 Kilometer legte die Jurymitglieder dabei zurück!

Die Vielfalt der deutschen Privattheaterszene

Axel Schneider, Initiator der Privatthatertage und Intendant der Hamburger Kammerspiele, des Altonaer Theaters, des Hamburger Theaters und des Haus im Park, ist glücklich über den Bewerbungsrekord: „Wir freuen uns über die Vielzahl der Bewerbungen und die positive Botschaft, die mit ihr einhergeht. Dir Privattheater signalisieren einen starken Willen, präsent zu sein und zu spielen. Vor dem Hintergrund der letzten, durch Theaterpausen geprägten Jahre, ist es uns ein großes Anliegen, mit den Privattheatertagen die Vielfalt der bundesdeutschen Privattheaterszene sichtbar zu machen.“

Und wie sie sichtbar wird! Bis zur Abschlussgala sowie der Verleihung des Monica-Bleibtreu-Preises und des Publikumspreises am 3. Juli laufen zwölf starke Stücke auf acht Hamburger Privatbühnen. Zur Eröffnung am 21. Juni gibt es „Automatenbüfett“ vom Theater im Bauturm Köln zu sehen.

Hier findet sich das gesamte Programm.

Die Privattheatertage werden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Behörde für Kultur und Medien Hamburg gefördert.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden