Prix Pantheon an Gerburg Jahnke

„Der Ehrenpreis des Prix Pantheon geht an die charmanteste, die freundlichste, die nachhaltigste Kabarettistin Deutschlands.“ Wilfried Schmickler sagte diesen Satz über Gerburg Jahnke vor wenigen Tagen bei der Verleihung des Prix Pantheons in Bonn. Laudator Schmickler sagte aber noch viel mehr über Jahnke, die den Ehrenpreis „Reif und bekloppt“ erhielt. „Für sie gibt es immer irgendetwas zu tun: Frau Jahnke muss das deutsche Kabarett feminisieren, muss Theaterstücke inszenieren, muss Fernsehsendungen moderieren, muss reüssieren, produzieren und redigieren.“ Im Video, das Sie gleich über dem Text anschauen können, erklärt die liebe Frau Jahnke, der Ruf, sie habe was gegen Männer: dieser Ruf stimme überhaupt nicht. Sie habe selbst einen zu Hause. Apropos Mann: Den Jurypreis „Frühreif und verdorben“ erhielt der Poetry Slammer Jan Philipp Zymny, der Prix-Pantheon-Publikumspreis „Beklatscht und Ausgebuht“ ging an das Musik-Comedy-Duo Das Lumpenpack.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden