Spezial

Prof. Jeanine Meerapfel: „Sofortige unbürokratische Unterstützung ist notwendig!“

Jeanine Meerapfel Akademie der Künste, Berlin
Prof. Jeanine Meerapfel Foto: © Marcus Lieberenz, bildbuehne.de

Prof. Jeanine Meerapfel (*1943 in Buenos Aires) ist Filmemacherin, Dozentin und seit 2015 Präsidentin der Berliner Akademie der Künste.

„Die größte Gefahr für die Kultur stellt die wirtschaftliche Notlage der freischaffenden Künstler*innen und Kulturschaffenden dar, die ihre Existenz bedroht. Denn was wäre die Kulturlandschaft ohne sie? Sofortige unbürokratische Unterstützung ist elementar notwendig, gefolgt von Plänen zur langfristigen Sicherung der kulturellen Infrastruktur. Das gilt für Deutschland, aber auch über nationale Grenzen hinaus. Wir dürfen die internationale Gemeinschaft nicht aus dem Blick verlieren. Die aktuelle Krise kann nur mit grenzüberschreitender Solidarität und Kreativität überwunden werden.“