Spezial

Qobuz Act of the Week: Curtis Harding

Curtis Harding hat eine glamouröse Sonnenbrille auf und seine Gitarre lässig über der Schulter.
Foto: © Anti

Mit seinem brandneuen Album liefert US-Interpret Curtis Harding uns ein wohlgestaltetes Soul-Bouquet: Der überaus erfolgreiche Musiker hat am 5. November 2021 „If Words were Flowers“ herausgebracht.

Als Inspiration für das Album und den blumigen Titel benennt Harding folgende Worte, die ihm seine Mutter wohl schon als Kind mit auf den Weg gegeben hat: „Give me my flowers while I’m still here“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Überreich mir meine Blumen, solange ich noch da bin“. Der Satz ging dem talentierten Sänger und Multiinstrumentalisten bis ins Erwachsenenalter nicht mehr aus dem Kopf. Der Grund: Der Spruch erinnert Harding auch heute noch daran, den Menschen, die ihm wichtig sind, seine Liebe und Wertschätzung zu zeigen, bevor es zu spät ist. Und diesen Spirit drückt er jetzt auch durch das neue Album und den Titel „If Words were Flowers“ aus.

Singleauskopplung mit Video im Velvet-Look – und mit prominenter Unterstützung!

Angeteasert hat Curtis Harding seine neue Platte mit dem groovigen Song „Can’t hide it“, der auch gleich mit einem unterhaltsamen Video daherkommt. Curtis performt das Lied im Setting in einer fiktiven 70er-Jahre-Fernsehserie namens „The Velvet Touch“ und trägt passend dazu auch einen Velvet-roten Anzug. In dem Clip stellen die Schauspieler Omar Dorsey (Queen Sugar) und Anthony Mackie (Captain America, The Hurt Locker) Curtis’ Interpretation des Songs vor:

Europatour 2022 mit Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

  • 10. 3. 2022 – Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
  • 12. 3. 2022 – Hamburg, Mojo Club
  • 15. 3. 2022 – Berlin, Germany – Metropol Berlin
  • 17. 3. 2022 – München, Ampere
  • 18. 3. 2022 – Wien, Club Porgy & Bess
  • 21. 3. 2022 – Zürich, Mascotte

„If Words Were Flowers“ ist nun in bestmöglicher Soundqualität auf Qobuz verfügbar – zum Streamen oder Downloaden. Die französische Plattform ist ein Pionier in Sachen digitaler Qualität. Sie war der erste Streamingservice, der seinen gesamten Katalog in verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt hat. Das ist nicht nur im Sinne der Abonnent:innen, sondern auch und vor allem im Sinne der Künstler:innen. Insgesamt gibt es bei Qobuz derzeit mehr als 70 Millionen Titel zu entdecken.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden