Spezial

Qobuz Act of the Week: Palace

Die Band Palace schaut im Gruppenfoto in orangenes Licht getaucht in die Kamera.
Foto: Daniel Harris

Die Londoner Band Palace hat die baldige Veröffentlichung ihres dritten Albums „Shoals“ angekündigt und als Appetizer auch gleich eine Single mit Video serviert. Dem Track „Lover (donʼt let me down)“ ist anzuhören, wie viel Lust die Band darauf hat, ihre Musik endlich wieder live präsentieren zu können.

Nach dem Albumrelease geht es jedenfalls direkt auf Tour, und die Fans freuen sich schon jetzt riesig: „Seit ihrem ersten Album sind sie schon meine Lieblingsband, und es ist einfach herrlich, zu sehen, wie großartig sie sich entwickeln. Ich kann es kaum erwarten, sie endlich live zu sehen!“, lautet etwa ein Kommentar, der auch gleich über 100 Likes hat.

Im Zuge ihrer bisher nicht verschobenen oder abgesagten Großbritannien- und Europa-Tour kommen sie übrigens auch in Deutschland vorbei. Die Tickets für das Februarkonzert im Kölner Luxor sind zwar schon alle weg, für die Shows in Hamburg, München und Berlin gibt es aktuell aber noch Karten (Stand Januar). Die Zuschauer dürfen sich auf romantischen Alternative-Rock mit Blueselementen und auf typisch englische Indievibes freuen.

Den gradlinigen Indiepopsound und die warmen Melodien, die die Fans von Palace gewohnt sind, setzt die britische Gruppe auf der neuen Platte fort: Ihr drittes Album „Shoals“ erscheint am 21. Januar 2022.

Palace neues Album „Shoals“ hier anhören

Durch die Coronapandemie liefern Palace über Klang und Texte auch eine Introspektive. Frontmann Leo Wyndham erklärt die emotionalen Untiefen der Platte so: „,Shoals’ ist eine Platte über die Auseinandersetzung mit unseren eigenen Ängsten und Befürchtungen. […] Die Platte versinnbildlicht, dass unsere Gedanken schöne und doch gefährliche Tiefen haben können, wie ein Ozean, und dass unsere Ängste und Gedanken wie Fischschwärme sind, die sich ständig von Ort zu Ort bewegen und verlagern; chaotisch, oft unzähmbar und unberechenbar.“

Das komplette Album „Shoals“ ist nun in bestmöglicher Soundqualität auf Qobuz verfügbar – zum Streamen oder Downloaden. Die französische Plattform hat Pionierarbeit geleistet in Sachen digitaler Qualität: Sie war der erste Streamingservice, der seinen gesamten Katalog in verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt hat. Das ist nicht nur im Sinne der Abonnent:innen, sondern auch und vor allem im Sinne der Künstler:innen. Insgesamt gibt es bei Qobuz derzeit mehr als 70 Millionen Titel zu entdecken.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden