Spezial

Qobuz Act of the Week: Roger Eno

Komponist und Musiker Roger Eno kennen die Allermeisten wohl aus den 1980er-Jahren, als er mit seinem Faible und Händchen für Filmmusik, Klassik- und Ambientsounds weltbekannt wurde. Der Brite hatte sich damals im Zuge von „Apollo: Atmospheres & Soundtracks“ mit seinem Bruder Brian Eno sowie Daniel Lanois erstmals an einer Musikaufnahme probiert und gleich auch durchschlagende Erfolge gefeiert. Die Drei machten allerdings besonders durch ihre umfassende Mitarbeit am Soundtrack zum 80er-Kultfilm „Dune – Der Wüstenplanet“ von sich reden, der zusammen mit der legendären Band Toto entstand.

Doch bereits 1985, ein Jahr nach „Dune“, gelang es Roger Eno, aus dem Schatten seines Bruders Brian zu treten. Mit seinem Solo-Debüt „Voices“ schaffte er sich seinen eigenen Platz in der Musikwelt. Es gelang ihm schnell, sich auch in den Augen der Öffentlichkeit aus der brüderlichen Musikcombo zu lösen und ein eigenes Image aufzubauen. Seine warmen Klänge schafften es in die Herzen vieler Filmemacher:innen und Musikliebhaber:innen. Viele weitere Platten folgten, unter anderem ein Release mit Peter Hammill und dem bereits verstorbenen deutschen Kirchenmusiker Hans Friedrich Micheelsen.

Die längere Pause in der Zusammenarbeit der genialen Musikbrüder hat dann 2020 ihr Ende gefunden. Und zwar mit dem ziemlich elektronisch angehauchten Album „Mixing Colours“, das bei Deutsche Grammophon erschienen ist. Nur zwei Jahre später dürfen sich Fans auf eine neue Soloplatte von Roger Eno freuen: Am 22. April 2022 ist „The turning Year“ erschienen, ebenfalls bei Deutsche Grammophon. Und das Beste: Einige Stücke aus dem Album gibt es nicht nur bei Qobuz, sondern bald auch live zu hören.

Drei Konzerte zum neuen Album, davon eins in Deutschland

  • 12. 5.  Berlin, Zenner
  • 14. 5. London (UK), Purcell Room
  • 8. 6. Norwich (UK), Norwich Arts Center

Tickets für die Show in Berlin gibt es hier.

Hör dir „The turning Year“ von Roger Eno jetzt in bester Soundqualität auf Qobuz an

Das komplette Album „The turning Year“ von Roger Eno ist nun in bestmöglicher Soundqualität auf Qobuz verfügbar – zum Streamen oder Downloaden. Die französische Plattform hat Pionierarbeit geleistet in Sachen digitaler Qualität: Sie war der erste Streamingservice, der seinen gesamten Katalog in verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt hat. Das ist nicht nur im Sinne der Abonnent:innen, sondern auch und vor allem im Sinne der Künstler:innen. Insgesamt gibt es bei Qobuz derzeit mehr als 70 Millionen Titel zu entdecken.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden