Spezial

Qobuz Act of the Week: Víkingur Ólafsson

vikingur-olafsson-philip-glass-piano-works_© Ari Magg _ DG
© Ari Magg _ DG

Der isländische Pianist Víkingur Ólafsson, der gerne mal als „der neue Superstar des klassischen Klaviers“ bezeichnet wird, hat mit mehr als 225 Millionen Streams eine Marke gesetzt, an die so schnell wohl nicht viele Pianist:innen herankommen werden.

Bisher überzeugte der in Reykjavík geborene Klassik-Star, der die Grundlagen des Klavierspielens von seiner Mutter, einer Klavierlehrerin, beigebracht bekam, weltweit mit der Veröffentlichung seiner ersten drei Alben: Mit „Philip Glass Piano Works“ debütiert er 2017, nur ein Jahr später folgt „Johann Sebastian Bach“ und 2020 kam „Debussy Rameau“.

Alle drei Alben erschienen bei Deutsche Grammophon, bei der Ólafsson unter Exklusivvertrag steht. Zudem gewann er bereits bei den Icelandic Music Awards und wurde auch mit dem Icelandic Optimism Prize ausgezeichnet. Nun legt der Ausnahmepianist nach.

„Mozart & Contemporaries“ soll die schillernde Momentaufnahme einer Zeit gen Ende des 18. Jahrhunderts sein. In dieser Zeit experimentierten die Komponisten viel und gerade Wolfgang Amadeus Mozart schrieb besonders avantgardistische Werke, beispielsweise die „c-Moll-Sonate KV 457“. „Ich finde gerade diese zehn Jahre in Mozarts Leben und Kunst faszinierend“, sagt Ólafsson und stellt seinen Lieblingswerken des Komponisten Stücke bedeutender Zeitgenossen Mozarts gegenüber.

Neben Musik von Haydn und C. P. E. Bach ist darunter auch der Italiener Galuppi und Cimarosa vertreten, die selten in Aufnahmen zu hören sind. Zum Abschluss des Albums geht Mozarts „Adagio in h-moll KV 540“ unmerklich in Franz Liszts Transkription der Motette „Ave verum corpus“ über, die Liszt in seinem Todesjahr schrieb.

„Mozart & Contemporaries“ ist nun in bestmöglicher Soundqualität auf Qobuz verfügbar – zum Streamen oder Downloaden. Die französische Plattform ist ein Pionier in Sachen digitaler Qualität. Sie war der erste Streamingservice, der seinen gesamten Katalog in verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt hat. Das ist nicht nur im Sinne der Abonnent:innen, sondern auch und vor allem im Sinne der Künstler:innen. Insgesamt gibt es bei Qobuz derzeit mehr als 70 Millionen Titel zu entdecken.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden