MUSIK

RAKETEREI Festival & Convention: the female in music

Imke Machura Raketerei Festival
Imke Machura hat RAKETEREI 2017 gegründet.Foto: Annemone Taake

Notgedrungen ziehen viele Festivals aktuell ins Internet um. Aber das bedeutet nicht, dass alle gleich mit dem digitalen Potenzial umgehen. Mit welchem Traum hat noch mal alles angefangen? In der idealistischen Frühphase des Internets konnte man noch davon träumen, dass es die Welt gleicher machen, die Grenzen verschwinden lassen, die Hierarchien verflachen könnte. Dieser Ethos steht im Zentrum der RAKETEREI Festival & Convention. Grundgedanke ist ein Online-Festival, bei dem nicht einfach Konzerte per Stream übertragen werden, sondern echte Begegnungen stattfinden. Dieses Jahr geht das Festival vom 26. bis zum 29. März in die zweite Runde.

Dabei steht das RAKETEREI Festival unter einem ganz bestimmten Motto: „the female in music“. 2017 hat Imke Machura (Foto) RAKETEREI als Community dezidiert für Musikerinnen gegründet. Mit ca. 1 500 Mitgliedern ist die Community schon heute die beliebteste in Deutschland. Natürlich schlägt sich das auch im Festivalprogramm nieder: Es treten ausschließlich Künstlerinnen auf, genauer gesagt 25 von ihnen. Sie stammen aus ganz Deutschland. Alle spielen ein halbstündiges, eigens produziertes Liveset – und sind im Anschluss per Zoom direkt erreichbar.

Zusätzlich zum Festival gibt es noch eine Convention. Dabei können Künstler*innen lernen, wie man am besten mit der eigenen Musik Geld verdient.

Alle Informationen sowie Tickets gibt es auf der Webseite des RAKETEREI Festivals.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden