Spezial

Residenztheater streamt „Dekalog“ in der Sneak Preview

Residenztheater resi streamt dekalog
v.l. Yodit Tarikwa, Massiamy Diaby, Ulrike Willenbacher© Birgit Hupfeld

Streamingangebote haben so einige Vorteile, das macht das Residenztheater in München mit seinen „Resi streamt“-Formaten deutlich: Solange das Stück „Dekalog“ in der Theaterfassung von Regisseur Calixto Bieito auf seine Publikumpremiere wartet, können sich die Online-Zuschauer*innen zu Hause bereits auf Einblicke in die Inszenierung in der Sneak Preview freuen. Aus künstlerischen Gründen zeigt das Residenztheater vorab online nicht die gesamte Inszenierung als Stream. Die Live-Premiere wird so bald wie möglich nachgeholt.

„Dekalog“ wirft einen Blick auf die Wirklichkeit

Dabei könnte „Dekalog“ in seiner Bühnen-Adaption aktueller nicht sein. Basierend auf dem zehnteiligen Filmzyklus des Filmemachers Krzysztof Kieślowski, blickt das Werk auf das zutiefst Menschliche im Hier und Jetzt. Der polnische Regisseur und Drehbuchautor ist mit Filmen, wie der „Drei Farben“-Trilogie oder „Die zwei Leben der Veronika“ international bekannt geworden. Mit „Dekalog“ schrieb er in den 80er Jahren gemeinsam mit dem Anwalt Krzysztof Piesiewicz das Drehbuch für den zehnteiligen Filmzyklus. Jede der zehn Episoden nimmt darin eines der Zehn Gebote der hebräischen Bibel in den Blick. Thematischer Fokus ist die Beziehung der ethischen Aspekte der Gebote zur weltlichen Gegenwart, dem Leben in der Realität.

Und natürlich stehen sich moralische Vorstellungen und tatsächliche Lebensentwürfe manchmal ungleich gegenüber. Während auf der einen Seite Glaube und Tugend einen Weg aufweisen, sehen sich Menschen im alltäglichen Weltgeschehen mit größeren Herausforderungen konfrontiert, die Ideen und Konzepte in Frage stellen. Die zeittypischen Dynamiken in Kieślowskis Filmzyklus kehren auch in der heutigen Gegenwart wieder: wirtschaftliche Umbrüche, soziale Spaltung und eine Protestbewegung in  der Bevölkerung.

Neu erzählt im Residenztheater

Calixto Bieito greift die Erzählung aus dem Kieślowski-Stoff auf und verortet sie in unserer Zeit, die von Umbrüchen und großen Fragen geprägt ist. Ursprüngliche Pläne und Lebensentwürfe müssen neu verhandelt werden, Zuversicht und Hoffnung geraten ins Wanken, Unsicherheiten nehmen zu, und Obrigkeiten und Gesetze werden angezweifelt.

Resi streamt: Sneak Preview zu „Dekalog“ am Sonntag, den 25. April um 19 Uhr. Tickets gibt es hier. Der Stream ist ab Sendebeginn für 48h on demand abrufbar.

Alle weiteren Infos zum Stück gibt es auf der Website vom Residenztheater.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden