Zum Inhalt springen

„Riding in Darkness“ Sexueller Missbrauch auf dem Pferdehof

Riding in Darkness ZDFneo ZDF-Mediathek
Auch wenn Victoria (Hanna Ardéhn, M.) sich von ihrem Vater gelöst hat, hat ihre Kindheit tiefe Wunden in ihr hinterlassen. Neben ihr ihre Schwester Agnes (Tehilla Blad, l.).Foto: Riding in Darkness_ZDFneo_ZDF-Mediathek_ZDF/Niklas Maupoix

Die schwedisch-deutsche Thrillerserie „Riding in Darkness“ startet auf ZDFneo und kann auch in der ZDF-Mediathek gestreamt werden.

Die Serie Riding in Darkness spielt in den 1990ern auf einem schwedischen Pferdehof außerhalb von Stockholm, auf dem vor allem Teenagermädchen mit privaten Problemen einen Job annehmen und das Reiten erlernen können. Die besten von ihnen nehmen sogar an Tournieren teil. Doch so erfolgreich der Pferderanchbesitzer Tommy (Jonas Karlsson) auch ist – sowohl sportlich als auch im Ansehen bei den Eltern der Kinder – so dunkel ist sein Geheimnis: Tommy missbraucht systematisch die ihm anvertrauten Jugendlichen, übt subtilen Psychoterror aus, verleitet sie zum Trinken und wird dann sexuell übergriffig. Wer das ausplaudert, wird von ihm als Lügnerin hingestellt und auf dem gesamten Hof und in der Schule gemobbt, und Tommy wird physisch gewalttätig.

Doch schließlich macht das Stallmädchen Molly den Anfang, dann packen weitere Stallmädchen aus und am Ende sogar Tommys eigene Tochter. Aber selbst ein Gefängnisaufenthalt kann Tommy nicht stoppen. Nach Verbüßen der Haftstrafe ist er wieder auf dem Hof, der inzwischen auf dem Namen seiner Frau läuft, und setzt seine brutalen Aktivitäten fort. Der Psychothriller Riding in Darkness ist gespickt mit subtilen bis expliziten Übergriffen, und man mag nicht glauben, wie weit ein Mann in den 1990ern noch manipulieren und sexualisierte Gewalt ausleben konnte, ohne sofort aufzufliegen und verhaftet zu werden. Die Serie Riding in Darkness basiert auf den Erzählungen Sophie Jahns, die auf einer Pferderanch außerhalb Stockholms in den 1980ern und 90ern von ihrem Vater missbraucht wurde, bis sie ihn anzeigte. Das ZDF schreibt über sei: „Sophie Jahn hat ein Buch über ihre Kindheit („Daddy’s Girl on the Horse Farm“) verfasst und setzt sich heute dafür ein, auf die Themen häusliche Gewalt, dysfunktionale Familien und Missbrauch im Pferdesport zu aufmerksam zu machen.“

Die achtteilige Serie Riding in Darkness läuft auf ZDFneo und kann in der ZDF-Mediathek gestreamt werden.