Zum Inhalt springen

„Ring of Fire“: Show mit Songs von Johnny Cash in München

Die Show „Ring of Fire“ ist eine Hommage an den Country-Musiker Johnny Cash, die die Lebensstationen des Musikers mit seinen Songs erzählt.

Als Johnny Cash ab der zweiten Hälfte der 1990 plötzlich wieder cool wurde und seine von Rick Rubin (der unter vielen mehr auch Kate Tempest den Feinschliff verpasste) produzierten Alben „American Recordings“ herausbrachte, war endgültig klar: Dieser Mann ist musikalisch unsterblich. Dass Johnny Cash auf ein so langes Bühnenleben zurückblicken konnte, hatte auch Konsequenzen für die Show „Ring of Fire“, die von David M. Lutken konzipiert wurde. Lutken spielt auch den älteren Cash auf der Bühne, der auf sein Leben zurückblickt – der junge wird von Sam Sherwood verkörpert. Ebenso Cashs Ehefrau June Carter: Helen Jean Russel und Margaret Dudasik spielen sie in unterschiedlichen Zeiten. Durch das Arrangement der Songs wird das Leben des Country-Musikers erzählt, lediglich manchmal durch Dialoge unterbrochen. Das Deutsche Theater München hatte die Show bereits im Jahr 2019 einmal zu Gast und hat „Ring of Fire“ jetzt exklusiv für zwei weitere Wochen an die Isar geholt.

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden