FILM

TV-Tipp: Bruno Ganz in Bestsellerverfilmung „Der Trafikant“

Bruno Ganz und Simon Morzé in „Der Trafikant“
Bruno Ganz und Simon Morzé in „Der Trafikant“Foto: Bild: ARD Degeto/Tobis/Epo Film/Glory Film/Petro Domenigg

Franz (Simon Morzé) vom Attersee zieht zu Otto Trsnjek (Johannes Krisch) nach Wien, um in seiner Trafik – Österreichisch für Kiosk – zu arbeiten, begegnet dort Sigmund Freud (Bruno Ganz) und verliebt sich in die Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) – und das alles 1937, kurz vor dem Anschluss Österreichs ans Deutsche Reich.

Interessant wird die Adaption, wenn der Film sich traut, von Robert Seethalers Buch abzuweichen. So schafft die visuelle Interpretation von Franz‘ Träumen eine neue Bedeutungsebene: Die düsteren, surrealistischen Sequenzen am Attersee sind von roten Akzenten durchbrochen, die nicht zufällig die Farbgebung der Hakenkreuzfahnen aufnehmen … Wer noch einmal den letztes Jahr verstorbenen, großen Schauspieler Bruno Ganz („Der Himmel über Berlin“, „Der Untergang“) sehen will, hat hier die Gelegenheit. Man sei aber gewarnt: Es macht ganz schön melancholisch, dass Ganz nicht mehr unter uns ist. Marie Malina

„Der Trafikant“ läuft heute Abend um 22:45 Uhr in der ARD.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden