MUSIK

Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts gestorben

Mann Anzug Schwarzer Hintergrund Verschränkte Arme Lächeln
Rolling-Stones Schlagzeuger Charlie WattsFoto: Instagram/Screenshot
  • Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts ist gestern gestorben
  • Der britische Musiker ist in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden
  • Eine Todesursache ist bislang noch nicht bekannt

Erst kürzlich haben die Rolling Stones bekanntgegeben, dass ihr Schlagzeuger Charlie Watts sie aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der anstehenden „No Filter“-Tour begleiten können wird. Nun ist Charlie Watts gestern in einem Londoner Krankenhaus im Alter von 80 Jahren gestorben. Das hat die Band selbst via eines Statements von Charlie Watts’ Presseprecher auf Instagram bekanntgegeben. Schaut euch das Statement der Band und Watts’ Familie unten auf unserer Seite an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Rolling Stones (@therollingstones)

„Es ist mit immenser Trauer, dass wir den Tod unseres geliebten Charlie Watts bekanntgeben“, heißt es in dem Statement auf Instagram. „Er ist heute früh friedlich und im Beisein seiner Familie in einem Londoner Krankenhaus gestorben. Charlie war ein geliebter Ehemann, Vater und Großvater und außerdem als ein Mitglied der Rolling Stones einer der größten Schlagzeuger seiner Generation. Wir möchten darum bitten, dass die Privatsphäre seiner Familie, Bandmitglieder und enger Freunde in dieser schwierigen Zeit respektiert wird.“

Unterstütze kulturnews auf Steady!

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden