Zum Inhalt springen

Ruhrtriennale 2021 kommt mit frischer Energie

Ruhrtriennale CASCADE, Meg Stuart © Martin Argyroglo
CascadeFoto: © Martin Argyroglo

Mit Musiktheater, Konzerte, Schauspiel, Tanz, Performance, Installation, Literatur und Dialogreihen startet die Ruhrtriennale 2021 inmitten der Industriearchitektur.

Erst mal gemeinsam Frühstücken! So kann ein Festival natürlich auch beginnen. Mit einem „Konzert im Morgengrauen“ und anschließendem Essen im Freien startet die Ruhrtriennale 2021 am 14. August. Bis zum 25. September feiert das Festival der Künste an neun Spielorten in Bochum, Essen, Duisburg und Gladbeck sein vielseitiges Programm.

Dazu gehören Musiktheater, Konzerte, Schauspiel, Tanz, Performance, Installation, Literatur und Dialogreihen. Den besonderen Charme des Festivals macht vor allem das archaische Setting aus: Inmitten der Industriearchitektur des Ruhrgebiets erleben die Besuchenden ganze 37 Veranstaltungen, darunter acht Uraufführungen, fünf deutsche Erstaufführungen und ein Eventparcours durchs Gelände.

Ruhrtriennale 2021: Highlights

In ihrem Tanzstück „Cascade“ versucht Meg Stuart die Frage zu beantworten: „Kann es gelingen, der Vergänglichkeit und Linearität der Zeit zu widerstehen?“ Außerdem liest Corinna Harfouch, und Lukas Bärfuss diskutiert in der Dialog-Reihe „Die Natur des Menschen“.

Auf dem YouTube-Kanal der Ruhrtriennale 2021 findet sich eine Reihe Trailer zu verschiedenen Produktionen. Unter anderem zu dem Konzert „Thelonious“ von der Zonzo Compagnie:

Tickets können unter anderem auf der Website von der Ruhrtriennale gebucht werden.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden