Spezial

„Jagden & Formen (Zustand 2008)“ von Sasha Waltz & Guests als Video-on-Demand

„Jagden & Formen“ (Zustand 2008)“ von Sasha Waltz & Guests
„Jagden & Formen“ (Zustand 2008)“ von Sasha Waltz & Guests: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Mamajeang Kim, Virgis Puodziunas Dominik Mentzos

Sasha Waltz & Guests’ Projekt „Jagden & Formen (Zustand 2008)“ war thematisch ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu Waltz’ Neuinterpretation des „Sacre“ zur Musik Igor Strawinskys, die 2013 in St. Petersburg zur Uraufführung kam. Nun kann man eine Aufzeichnung dieser wegweisenden Arbeit der weltbekannten Choreographin und Tänzerin sehen.

„Jagden & Formen (Zustand 2008)“ ist ab 8. Oktober um 11 Uhr online zu sehen. Hier ist der Link zum Video-on-Demand.

„Jagden & Formen (Zustand 2008) von Sasha Waltz & Guests
„Jagden & Formen (Zustand 2008)“ von Sasha Waltz & Guests Foto: Dominik Mentzos

Sasha Waltz: Neue Musik und zeitgenössischer Tanz

In der Arbeit an Wolfgang Rihms „Jagden & Formen (Zustand 2008)“ begegnen sich zwei herausragende Solistenensembles: das Ensemble Modern und Sasha Waltz & Guests. Am Ende gelingt es dem gemeinsamen musikalisch-choreographischen Projekt, Neue Musik und zeitgenössischen Tanz auf einzigartige Weise zu vereinen und die große Affinität des Komponisten zum Tanz sinnlich vor Augen zu führen. Nach einem Treffen zwischen Wolfgang Rihm und der Choreographin entwickelte dieser seine Partitur von „Jagden & Formen“, die seit Mitte der 90er-Jahre ständige Bearbeitungsphasen erfahren hat, zu dem nun aktuellen „Zustand 2008“ weiter.

Auf dieser Grundlage traten die Ensembles in einen intensiven Dialog, der auch in Zukunft weitergeführt werden soll. Die hochenergetische und komplexe Musik Rihms, die selbst unterschiedliche körperliche Gestalten und Aggregatzustände anzunehmen und physikalische Urzustände zu beschreiben scheint, findet ihre Resonanz in der Choreographie der Tänzer:innen und Musiker:innen.

Hier ist ein Trailer zu „Jagden & Formen (Zustand 2008)“:

Alle Infos zu „Jagden & Formen (Zustand 2008)“:

Konzept/Choreographie: Sasha Waltz
Künstlerische Assistenz/Projektleitung Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, David Zambrano
Musikalische Leitung. Franck Ollu
Kostüme: Beate Borrmann
Licht: Martin Hauk
Dramaturgie: Yoreme Waltz
Repetition: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnola

Orchester: Symphonie Orchester von De Munt, Brüssel
Konzertmeister: Eric Robberecht

Tanz/Choreographie: Liza Alpízar Aguilar, Jirí Bartovanec, Davide Camplani, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Edivaldo Ernesto, Gabriel Galindez Cruz, Renate Graziadei, Nicola Mascia, Virgis Puodziunas, Zaratiana Randrianantenaina, Mata Sakka, Yael Schnell

Ein Film von Karsten Liske

Produktion: La Monnaie/De Munt 2013

Aufzeichnung: 14. und 15. September 2013, La Monnaie/De Munt, Brüssel. Es spielt das Symphonie Orchester von De Munt, Brüssel.

Uraufführung: 7. Mai 2008, Schauspiel Frankfurt, mit dem Ensemble Modern

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden