Zum Inhalt springen

SCHRAMM: So romantisch ist der EP-Opener „I died when you asked me to go out“

Zu sehen ist der junge Musiker SCHRAMM durch ein Weitwinkelobjektiv.
Foto: Arno Geister

„Bevor ich ehrliche Songs schreiben konnte, musste ich erstmal lernen zu verstehen, was ich überhaupt fühle – das ist gar nicht so einfach,“ meint Schramm. Jetzt ist seine erste EP auf dem Weg.

Sicher hast du von SCHRAMM noch nie was gehört und bist trotzdem schon mal in den Genuss seiner musikalischen Skills gekommen. Bisher wirkte der vielseitig begabte, 23-jährige Wuppertaler immer eher hinter den Kulissen – unter anderem in Videoproduktionen für Samy Deluxe oder Viva con Agua. Jetzt wagt er den Weg als eigenständiger Musikact.

Nach seiner allerersten Single „Off without me“ und der zweiten Auskopplung „Sweatyhands“ kommt am 19. August nun endlich SCHRAMMs Debüt-EP „I made this for myself (I didn’t make it for you)“ auf den Markt. Darauf: Ein Genremix aus High-Energy- und Low-Fidelity-Tracks, Indierock mit Post-Punk-Einflüssen in sechs Songs. Eröffnet wird die Platte mit „I died when you asked me to go out“.

In „I died when you asked me to go out“ geht es darum, im vollen Bewusstsein für alle möglichen Höhen und Tiefen eine romantische Beziehung einzugehen. Sich auch bei intimen Themen über die Musik zu öffnen, das ist neu für SCHRAMM, und geht nur, weil er sich die letzten paar Jahre einfach viel besser selbst kennengelernt habe. „Ich habe schon viele, viele Songs in meinem Leben geschrieben, aber jetzt zum ersten Mal welche, die sich authentisch anfühlen. Ich habe zum ersten Mal das Gefühl, tatsächlich einen Teil von mir selbst in die Musik gesteckt zu haben.“

Dann wechselt der zuvor englische Gesang plötzlich ins Deutsche – ja, die EP ist quasi bilingual. Und hörenswert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SCHRAMM (@schrammmmmmmmm)

Höre hier in die ersten beiden Singles der neuen EP von SCHRAMM rein

EP-Opener „I died when you asked me to go out“ von SCHRAMM

„Sweatyhands“ von SCHRAMM inklusive offiziellem Musikvideo

„Off without me“ von SCHRAMM

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden