MUSIK

Scooter fordern in neuer Single: „God save the Rave“!

Scooter sind zurück! Die Happy-Hardcore-Heroen haben mit „God save the Rave“ eine neue Single veröffentlicht. Der Einfluss der Featuregäste, dem österreichischen Danceprojekt Harris & Ford (nicht zuletzt bekannt für Remix-Arbeiten für Andreas Gabalier) bleibt dabei Gott sei Dank überschaubar, denn ansonsten bleibt das Trio seiner Erfolgsformel treu: Ballernde Kirmes-Techno-Beats, eine angemessen simple Melodie und natürlich Baxxter, der Parolen shoutet, die nach drei Jahren Albumpause aber auch eine Art Standortbestimmung bilden – und durchzogen sind von religiöser Symbolik.
Im dazugehörigen Video, das ihr oben sehen könnt, fahren Scooter eine Tankstelle im Nirgendwo an. Eine gepitchte Stimme, die wohl stellvertretend für die Band spricht, stellt klar: „We’ll never give up, we’re gonna rave till the end of time“. Baxxter wiederum scheint sich ein Alter Ego namens Dave angeschafft zu haben. „I am the Captain, my name is Dave“, schreit er in Richtung der gelangweilten Kassiererin, und es ist wohl kein Zufall, dass der Name ,Dave‘ seiner hebräischen Herkunft nach ,der Geliebte‘ bedeutet und auf den zweiten König Israels zurückgeht, der als Vorfahre Jesu gehandelt wird – Baxxter erscheint als Messias, der, nachdem er sich eine Bockwurst bestellt hat, seinen eigentlichen Auftrag zu erkennen gibt: Eine Welt, die zum Hort der Entfremdung geworden ist, hier symbolisiert durch die Tristesse einer menschenleeren Tankstelle in der tiefsten Provinz, mittels der utopischen Kraft des Raves zu erleuchten, vielleicht zu retten. „I’m the last man standing“, bekräftigt er, „on a party never ending.“ Das beruhigt, zumal dem „screaming Lord“ niemand Geringeres zu Hilfe eilt als der Allmächtige persönlich, der hier offensichtlich ein Gott der Güte ist: „God save the Rave“. Und wenn am Ende selbst die Rundbürsten in der Waschanlage tanzen, ist die göttliche Mission erfüllt, die Welt ein etwas besserer Ort – und Scooter fahren in den Sonnenuntergang, um sich neuen Aufgaben zu widmen, zu denen vielleicht auch die Veröffentlichung ihres 20. Studioalbums gehört. Im letzten Jahr hat das Trio sein 25-jähriges Bestehen mit einer ausgedehnten Tour gefeiert.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden