URBANE KULTUR

Sebastian Krämer: Liebeslieder-Premiere in Berlin

Sebastian Krämer
Sebastian Krämer ist ab sofort mit seinem Programm „Liebeslieder an deine Tante“ auf Tour.Foto: Christian Biadacz

„Sebastian Krämer ist Dichter, weil es für ihn keine andere von der Gesellschaft geduldete Daseinsform gibt, zumindest nicht außerhalb der Staatsgefängnisse und Landeskrankenhäuser. In der Radikalität seiner Abwendung vom allgemeinen Diskurs liegt die Erklärung dafür, dass er seine Kunstform in einer selten gesehenen Perfektion ausübt.“ Lisa Politt sagt solch klare Sätze über Sebastian Krämer, und die Hamburger Kabarettistin muss es wissen, spielt sie doch in regelmäßigen Abständen mit dem Berliner Chansonier gemeinsam auf der Bühne. Jetzt ist Krämer mit seinem neuen Programm „Liebeslieder an deine Tante“ auf Tour, und man weiß wieder nicht, was man mehr bewundern soll: seine oben schon angesprochene Dichtkunst oder seine genial groovenden Kompositionen.

Krämer hat das Album zur Tour bereits Ende 2020 herausgebracht, nur eben ohne Tour. Am Donnerstag, den 16. September, feiert er im Heimathafen Neukölln in Berlin Premiere mit seinem neuen Programm. Schon einen Tag später wechselt er in den Berliner Saal der Herrnhuter, dann aber geht es erst im Oktober weiter: in Köln, Düsseldorf, Nürnberg, Asperg, Luzern und Freiburg, und im November in Kaisheim, Hamburg, Mainz und Kreuzlingen . Dazwischen gastiert Sebastian Krämer mit seinem Programm „Im Glanz der Vergeblichkeit“ in Haltern, Fulda und Berlin. Hier finden Sie die gesamte Tour.  jw

Sebastian Krämer 2020 bei der Verleihung des Bayerischen Kabarettpreises:

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden