Sekuoia

sekuoia_mct-agentur-klein
Foto: Stephanie Stål

Sekuoia aus Kopenhagen soll am Anfang noch Angst vor dem Albumformat gehabt haben. Zu Unrecht, wie der junge Däne auf seinem in diesem Monat erscheinenden Debüt „flac“ beweist. Mit seinen kreativen Ansätzen, zu denen man sowohl träumen als auch tanzen kann, wird Alexander Bech-Madsen nicht nur Electrofans begeistern können.

18. 10. Berlin Prince Charles
21. 10. München Orange House
27. 10. Köln YUCA
29. 10. Hamburg Molotow

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden