URBANE KULTUR

Semperoper Dresden spielt wieder vor Publikum

Semperoper
© Semperoper Dresden/Matthias Creutziger

Mit einem mehrteiligen Ballettabend hat die Semperoper Dresden ihren Spielbetrieb vor Publikum wieder aufgenommen. Auf die Zuschauer*innen warten außerdem Konzerte, Opern und Open-Air-Veranstaltungen im Juni und Juli.

Zum Ersatzspielplan Juni/Juli gehören unter anderem Konzerte der Sächsischen Staatskapelle und der Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart in der aktuellen Inszenierung von Josef E. Köpplinger. Termine hierfür gibt es am 25., 27. Juni und 3., 4., 9., 11. Juli 2021, jeweils 19 Uhr.

Als Extraveranstaltung wird am Sonntag, den 27. Juni um 11 Uhr der Internationale Friedenspreis „Dresden-Preis“ in der Semperoper zum 12. Mal verliehen.

Zudem kann sich das Publikum auf eine Opernpremiere als Open-Air-Veranstaltung freuen: „Wie werde ich reich und glücklich?“ von Mischa Spoliansky wird am 2. Juli um 19.30 Uhr am Konzertplatz Weißer Hirsch aufgeführt. Weitere Termine gibt es am 3. Juli, 19.30 Uhr und 4. Juli, 16 Uhr.

Zu guter Letzt gibt es für den Monatsspielplan Juni/Juli noch die „Semper Soiree: Andiamo“ des Jungen Ensemble mit Werken von Mozart, Bellini, Donizetti, Puccini und Verdi am 10. Juli um 19 Uhr.

Alle weiteren Infos zum Programm und zur Ticketbuchung gibt es auf der Website der Semperoper Dresden.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden