Zum Inhalt springen

Sightless Pit: Grave of a Dog

Sightless Pit Grave of a Dog Album Cover
Sightless Pit – Grave of a DogFoto: Thrill Jockey Records

Lingua Ignota, The Body, Full Of Hell: Sightless Pit überzeugen vor allem dadurch, dass man ihren Sound so keinem der Mitwirkenden final zuordnen kann.

Sightless Pit setzen sich aus einem veritablen Who’s who der harten, experimentellen Musik zusammen: Kristine Hayter alias Lingua Ignota, Dylan Walker von Full Of Hell und Lee Buford, eine Hälfte des experimentellen Metal-Duos The Body. Was fürs Erste wie ein Publicity Stunt klingen mag, ist einem aufrichtigen Interesse aller beteiligten Parteien daran geschuldet, miteinander zu arbeiten. Wäre die musikalische Vision ihres Projekts nicht so kohäsiv, könnten ihre jeweils deutlich wiedererkennbaren Stile den Reiz einer Kollaboration zunichtemachen.

Sightless Pit überraschen mit drückender Elektronik

Indes überzeugt „Grave of a Dog“ vor allem dadurch, dass man diesen Sound so keinem der Mitwirkenden final zuordnen kann: Vor allem überrascht die pulsierende, verzerrte Elektronik, die Hayters elegischen Gesang auf den meisten Tracks konterkariert und die das Fundament für diese acht verzweifelten Tracks legt. Auf dieser Basis wagen Hayter, Buford und Walker dann auch die zu erwartenden Genre-Ausflüge – doch klingen sie im Techno-Gewand so aufregend wie noch nie zuvor. jl

Grave of a Dog erscheint am 21. Februar via Thrill Jockey Records.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden