MUSIK

Steven Wilson: Das Warten hat ein Ende

Eigentlich war der Release für 2020 geplant, doch aufgrund der Corona-Pandemie hat Steven Wilson sein neues und insgesamt sechstes Studioalbum „The Future Bites“ noch einmal überarbeitet und die Veröffentlichung nach hinten geschoben. Nun hat der 52-jährige Brite bekanntgegeben, dass das Album am 21. Januar erscheinen wird – und seine Ankündigung direkt mit dem Release der Single „Eminent Sleaze“ untermauert.

Nachdem auf dem letzten Album „To the Bone“ Fake News und das Leben in einem Zeitalter der Post-Wahrheiten im Fokus standen, widmet sich Wilson auf seiner neuen Platte den Technologien des 21. Jahrhunderts und dem Einwirken digitaler Neuerungen auf die Kommunikation und das menschliche Miteinander.

Das Video zu seiner neuen Single ist eine Parodie des Countdowns, der im Kapitalismus des 21. Jahrhunderts nahezu omnipräsent geworden ist: neue Produkte, neue Videos, die nächste große Ankündigung. Im Video von „Eminent Sleaze“ hat das Ablaufen des Countdowns am Ende des Videos jedoch einen ziemlich bitteren Beigeschmack, und die Frage steht im Raum, auf was genau wir eigentlich ständig warten. Und vielleicht hat Steven Wilson uns genau da schon an der Nase herumgeführt. Denn nicht ohne Zufall hat er das Video an dem Tag veröffentlicht, an dem er selbst das Veröffentlichungsdatum seines neuen Albums bekanntgegeben hat – auf das warten wir mit Sicherheit schon jetzt.