MUSIK

Tara Nome Doyle veröffentlicht neue Single „Neon Woods“

Tara Nome Doyle hat ihren neuen Song „Neon Woods“ zusammen mit dem dazugehörigen Musikvideo veröffentlicht. Damit gewährt sie einen ersten Einblick in ihr kommendes Debütalbum „Alchemy“. Sie selbst sagt über den Song: „‘Neon Woods’ spielt mit Vergleichen zwischen der Großstadt und unberührter Natur und erkennt in beiden die Gefahr, sich im stetigen Strom der Geschehnisse zu verlieren. Es wird nach einem Weg aus der Routine gesucht.“

Andeutungen dazu sind auch im Musikvideo zu finden: Der Clip zeigt die Flure und Treppen eines städtischen Wohnhauses, von dem einige Bereiche verwildert sind und an die Szenerie eines Waldes erinnern. Die Protagonisten sind mit ihren eigenen Geschichten beschäftigt und haben auf den ersten Blick nichts gemein. Sie stellen lediglich die Großstadtmentalität dar: Hektik, Hilflosigkeit, Paranoia. Aber auch Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt werden in dem Video visualisiert.

Tara Nome Doyle behandelt auf ihrem Album „Alchemy“ in vier Abschnitten die – es klingt im Titel an – Alchemie, wie sie im 20. Jahrhundert in der Traumpsychologie von Carl Gustav Jung beschrieben wurde. In diesem Kontext symbolisiert „Neon Woods“ nach dem unreinen chaotischen Urzustand der Materie („nigredo“) und ihrer Reinigung („albedo“) die dritte Phase eines alchemistischen Prozesses, die Transmutation („citrinitas“), bevor das Ende der alchemistischen Verwandlung („rubedo“) eingeläutet wird.

Das Album soll am 24. 1. 2020 erscheinen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden