MUSIK

The 1975: Kommt bald Matty Healys Soloalbum?

Mit „People" veröffentlichen The 1975 die erste Single aus ihrem kommenden Album „Notes On A Conditional Form".
Magdalena Wosinska

The 1975 sind derzeit kaum zu stoppen: Erst kürzlich veröffentlichte die Indierock-Band aus Manchester ihr viertes Studioalbum „Notes on a conditional Form“, das überall großartige Kritiken erhielt. Auf dieser Platte loteten The 1975 ihre Extreme aus, und genau dort funktionierte das Album am besten, schrieb kulturnews-Autor Matthias Jordan in unserer Kritik zum Album. Vielleicht ist es dieser Abenteuerlust geschuldet, dass Sänger Matty Healy nun an einem Soloalbum arbeitet. Das ließ ausgerechnet dessen Mutter Denise Welch in einem Interview mit der Londoner Zeitschrift OK! verlauten, wie das Musikmagazin NME berichtet.

„Matthew arbeitet an einem Soloprojekt“, gab Welch OK! gegenüber an. „Ich habe zwei Jungs in der Unterhaltungsindustrie. Es ist ein Albtraum, aber ich bin sehr stolz auf sie beide. Ich habe sehr viel Glück, beide meiner Jungs haben einen guten Kopf auf ihren Schultern.“

Das scheint auch nicht gänzlich aus dem Blauen heraus zu kommen. Matty Healy selbst gab ähnliches an, als er mit Apple Music über die Pläne für The 1975 nach „Notes on a conditional Form“ gesprochen hat. So gab der Sänger an, dass eine „Matty Platte“ und eine „George Platte“ [nach Drummer George Daniel] anstehen.

„Ich denke, dass The 1975 ein Ding ist, das sich entwickelt“, so Healy im Interview mit Apple Music. „Mit ,Music for Cars‘ haben wir das Ende einer Ära erreicht. Die Kultur bewegt sich. The 1975 muss in zwei Jahren etwas anders aussehen. Es gibt jede Menge, was wir tun werden. Eine Sache, die wir tun werden, ist, dass ich eine Matty Platte mache, und George eine George Platte machen wird. Und wir werden die Platte des jeweis anderen produzieren.“

Weitere Details haben bisher weder Matty Healy noch seine Mutter Denise Welch ausgeplaudert. Sowohl ein Titel, noch ein Veröffentlichungsdatum oder gar erste Singles oder Teaser stehen noch aus.